Melk

Erstellt am 19. Juli 2016, 05:02

von NÖN Redaktion

In Hausmening war im Halbfinale erst Endstation. Der Krummnußbaumer Christof Zeiler kämpfte sich beim ÖTV VI-Turnier ins Semifinale.

Im Halbfinale. Christof Zeiler kam bei den Hausmening Open ins Halbfinale.  |  RB

Spannung pur beim diesjährigen Hausmening Open. Im Finale setzte sich Alexander Bilcik in drei Sätzen gegen Maximilian Mann durch. Zuvor schmissen die beiden Finalisten die Lokalmatadore Christof Zeiler und Felix Schüller aus dem Bewerb.

Beide Akteure agieren in der Meisterschaft für Amstetten. Während der Kirchdorfer Mann sich mit einem 6:4 und 6:2 im Halbfinale relativ glatt gegen den gebürtigen Krummnußbaumer Zeiler durchsetzte, hatte Bilcik gegen Fabian Schüller seine liebe Not.

Der erste Durchgang ging erst im Tie-Break an den den späteren Sieger. Im zweiten Durchgang reichte ein 7:5. Bilcik nahm auch im Achtelfinale mit Martin Blaha einen Akteur des Veranstalterteams aus dem Rennen.