Erstellt am 29. September 2015, 08:13

von Raimund Bauer

Traum erfüllen. Der Gollinger Andreas Fuchs blickt auf ein erfolgreiches erstes Triathlonjahr zurück und ist für Bewerb in Barcelona bereit.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Auf rund 850 Trainingsstunden blickt Andreas Fuchs aus Golling zurück. Die ersten drei Monate seit der Inangriffnahme (vor einem Jahr), einen Triathlon zu bewältigen, lag der Schwerpunkt beim Schwimmen, Laufen und Krafttraining.

„Danach ging es ab Februar mit dem Radfahren los“, beschrieb Andreas Fuchs die ersten Monate. Um sich gezielt für die Wettkämpfe vorzubereiten, ging es für die Gollinger über das gesamte Jahr für zehn Wochen nach Spanien. „Das habe ich als Trainingslager genutzt. Trotz einiger krankheitsbedingter Rückschläge habe ich meine Ziele nie aus den Augen verloren“, so Fuchs kämpferisch. Die Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. Im April feierte Fuchs den ersten Platz beim Triathlon auf Mallorca. Beim Ironman 70.3 in Barcelona sprang der siebente Rang heraus. Im salzburgerischen Obertrum am See war der Vizestaatsmeistertitel in der Halbdistanz die Ausbeute.

Nächstes Ziel:Qualifikation Hawaii

 Der Höhepunkt folgte aber im August. Bei der Challenge Walchsee gelang es Fuchs, den bisherigen Seriensieger über die Halbdistanz auf Platz zu verweisen. „Das war schon ein besonderes Erlebnis. Die Motivation für die nächsten Bewerbe ist dadurch gestiegen“, fügt Fuchs hinzu. Der eigentliche Saisonhöhepunkt folgt nun am 4. Oktober. Beim Ironman in Barcelona will sich Andreas Fuchs für die begehrte Ironman Weltmeisterschaft in Hawaii qualifizieren. Dafür legte er auch nochmals ein Trainingslager auf Fuerteventura ein, um sich den letzten Feinschliff zu holen.

Das Ziel in Barcelona: ein Platz unter den ersten drei Läufern in seiner Altersklasse. „Normalerweise sollte dies für die Qualifikation der Weltmeisterschaft reichen“, erklärte Andreas Fuchs. Wie sieht es jedoch aus, wenn das große Ziel nicht gelingen sollte? „Es gibt natürlich einen Plan B, immerhin ist es mein erster Versuch und viele andere Athleten weltweit, versuchen seit Jahren die Qualifikation zu erreichen. Aber nur wenige können sich den Traum erfüllen“, meint Andreas Fuchs abschließend.


Hintergrund

 Name: Andreas Fuchs

 Wohnort: Golling.

 Einstieg: Beginn vor einem Jahr gezielt für den Triathlon zu trainieren. 850 Trainingsstunden stehen bisher auf dem Konto des Ausdauersportlers.

Triathlon: Die Ausdauersportart besteht aus drei Disziplinen: Schwimmen, Radfahren und Laufen.

 Distanzen:
- Ironman 70.3: 1,9 km Schwimmen; 90 km Radfahren; 21,1 km Laufen.
- Olympische Distanz: 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen.
- Ironman Hawaii: 3,86 km Schwimmen, 180 km Radfahren, 42,2 km Laufen.