Erstellt am 19. Januar 2016, 05:03

von NÖN Redaktion

USKO räumt in Wien ab. In Wien verteidigte Helene Waxenecker ihren Vizelandesmeistertitel

Erfolgreich. Katherina Götschl (v.l.), Helene Waxenecker und Clara Berger sind stolz auf ihre hervorragenden Zeiten im Wiener Dusika Stadion.  |  NOEN, Privat

Ausgezeichnete Zeiten sowie neue persönliche Bestzeiten erkämpften sich die USKO-Mädchen im Wiener Dusika-Stadion.

Helene Waxenecker verteidigte ihren Erfolg vom Vorjahr und wurde mit der Zeit von 11:47 Minuten über 3.000 Meter Vizelandesmeisterin. Sie führte 14 von 15 Runden das Feld in völlig gleichmäßigen Tempo mutig an. Dann überholte sie jedoch die Amstettnerin Anna Langenreiter überholt. Knappe drei Sekunden dahinter eroberte Clara Berger ihre erste Einzelmedaille.

Mit 11:50 Minuten verbesserte die erst 13-Jährige ihre persönliche Bestzeit um ganze 39 Sekunden. So schaffte sie ebenfalls das Limit für die Österreichmeisterschaft im Februar in Linz. Auch Katharina Götschl gab ihr Bestes. Leider fiel sie durch Knieprobleme die letzten 1.000 Meter zurück. Bei ihrer USKO-Premiere kämpfte sie sich aber auf Platz vier tapfer ins Ziel.