Erstellt am 20. Oktober 2015, 05:02

von Raimund Bauer

Freizeitsportvereins Ybbs : Bei Premiere Titel geholt. Der Freizeitsportverein Ybbs blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück. Vor allem Sabine Ortlieb wusste im Wasserski in der Königsdisziplin zu überzeugen.

Siegreich. Bei der österreichischen Meisterschaft gewann das Team mit Wolfram Kittl, Sabine Ortlieb und Franz Artschreiter den Titel.  |  NOEN, privat

Für die Verantwortlichen des Freizeitsportvereins Ybbs galt es zuletzt Bilanz zu ziehen. Diese fiel, wie auch in den letzten Jahren, positiv aus. In der Sparte „Racing“ zeigte Wasserskifahrerin Sabine Ortlieb ihr Können.

Zum ersten Mal startete die gebürtige Tullnerin in der F1 mit einem belgischen Team. Nach anfänglichen Abstimmungsschwierigkeiten bei nationalen Rennen in Belgien kam das Team im Europacup immer besser in Form. Schlussendlich gelang auch der Sieg im Europacup. „Ein unerwartetes Ergebnis für die erste Saison“, erklärte Sektionsleiter Wolfram Kittl. Doch auch mit dem Ybbser Team feierte Ortlieb Erfolge. Bei der österreichischen Meisterschaft ging sie gemeinsam mit Driver Wolfram Kittl und Observer Franz Artschreiter an den Start und gewann.

Bei den Wakeboardern wurde Aushängeschild Alexander Eplinger seiner Rolle wieder gerecht. Zum ersten Mal gewann er einen Lauf im österreichischen Wakeboardcup. In der österreichischen Staatsmeisterschaft verpasste er nur knapp den Titel, freute sich aber dennoch über den Vizestaatsmeistertitel. Für das kommende Jahr will der FZSV Ybbs einen Europacuplauf im Racing in die Donaustadt bringen.