Erstellt am 20. April 2016, 05:04

von Peter Sonnenberg

Laufcup geht in Tschechien weiter. Beim Frühjahrslauf in Pavlov werden wieder viele Bezirksathleten am Start sein.

Motiviert. Andreas Heindl vom LC Erdpress aus Kettlasbrunn.  |  NOEN, privat

Am Samstag geht der Raiffeisen Weinviertler Laufcup mit dem Lauf in Pavlov (Tschechien) weiter. Dieser Frühjahrslauf der tschechisch-österreichischen Freundschaft ist der einzige, der im Ausland ausgetragen wird und zum dritten Mal im Programm des WV Laufcups.

Mit dabei war auch unter anderem der Kettlasbrunner An-dreas Heindl vom LC Erdpress, der seine gute Form beim Vienna City Marathon unter Beweis stellte, wo er beim Halbmarathon in 1:19:52 Stunden als bester Bezirksläufer auf Platz 72 landete. Jetzt will er endlich den ersten Sieg im Rahmen des Laufcups: „In Pavlov wird es ganz schwer, weil dort viele Top-Läufer am Start sind. Aber ich sehne mich nach vielen Spitzen plätzen schon nach dem ersten Tagessieg. Das ist auch ein Ziel für den Rest der Saison.“

Auch eine große Abordnung des LAC Harlekin Mistelbach wird die Reise über die Grenze bei Mikulov mitmachen. „Das Ambiente passt, die Strecke und die Organisation sowieso. Wir sind froh, dass die Tschechen Teil des Laufcups sind“, findet auch LAC-Obmann Markus Reidlinger. Alle Infos zur dritten Station des Weinviertler Laufcups im Areal des Yacht-Clubs Dyje gibt es im Internet unter www.okolopalavy.cz .