Erstellt am 21. Oktober 2015, 05:02

von Peter Sonnenberg

Marlies Männersdorfer ist bereit für die WM. Die Obersdorfer Kunstturnerin Marlies Männersdorfer (18) fährt gut gerüstet zu den weltweiten Titelkämpfen nach Glasgow.

 |  NOEN

Bei den Staatsmeisterschaften der Kunstturner in Innsbruck schaffte die Obersdorferin Marlies Männersdorfer (die seit Februar unter Nationaltrainer Laurens van der Hout in Vorarlberg trainiert) mit Rang vier den endgültigen Sprung an Österreichs Spitze.

Geschlagen nur von den „großen alten Damen“ des Nationalteams, die seit einem halben Jahrzehnt die Turnszene dominieren, konnte sie mit einem tollen persönlichen Punkterekord auch die Nominierung für die WM Ende Oktober in Glasgow fixieren. Dass bei dieser Meisterschaft viermal (!) nur der undankbare vierte Platz (Mehrkampf, Boden, Stufenbarren und Balken) herausschaute, lies die Weinviertlerin und ihr Trainerteam nur kurz enttäuschen, war doch die Freude über die endgültige Qualifikation für die WM in der schottischen Großstadt die eigentliche Sensation.

Dementsprechend glücklich war die 18-Jährige vom SV OMV Volksbank Gymnastics aus Gänserndorf auch: „Das war mein absolutes Saisonziel.“ Für die talentierte Obersdorferin wird es das dritte sportliche Großereignis in den letzten drei Jahren: Nach ihrer Teilnahme bei den Europäischen Olympischen Jugendspielen (EYOF) 2011 und den European Games diesen Juni in Baku (Aserbaidschan).