Erstellt am 07. Oktober 2015, 05:02

von Peter Sonnenberg

"Sind Plattform für alle Radsportfreunde". Der Weinviertler Radcup hat sich mittlerweile zum Fix- termin für Radler aller Leistungsklassen aus dem Weinviertel etabliert. Trotz unwirtlicher Wetterbedingungen nahmen über 40 Starter bei der Abschlussveranstaltung des Weinviertler Radcups in Neudorf teil.

 |  NOEN

Sieger war einmal mehr Wolfgang Lackner. Der „Oldie“ war unantastbar und gewann mit über zwei Minuten auf den Rest des Feldes. „Mir gefällt es einfach sehr gut in Neudorf. Die Strecke liegt mir optimal, das Ambiente ist toll, einfach ein schöner Abschluss des Radcups“, schwärmte er.

Bei den Damen setzte sich Petra Erhardt vom Tri Team Neudorf durch und fixierte damit ebenso wie Lackner den Gesamtsieg des neun Rennen umfassenden Radcups. Organisator Lorenz Pelzer war ebenfalls sehr zufrieden. „Kleinigkeiten kann man immer verbessern. Aber im Großen und Ganzen ist der Radcup ähnlich wie der Laufcup zu einer fixen Institution geworden. Mountainbiker, Rennradfahrer, hier ist für alle etwas dabei.“ Um humorvoll hinzuzufügen: „Nächstes Jahr scheint nach zwei verregneten Jahren hoffentlich auch in Neudorf wieder die Sonne (lacht).“

Und kaum ist der Radcup 2015 Geschichte, planen die Verantwortlichen um Pelzer schon für das nächste Jahr. „Die Rennen bleiben so wies aussieht alle gleich, einzig Zistersdorf wackelt ein bissl, dafür haben wir mit Paul Richter aus Stockerau gesprochen, vielleicht erweitern wir den Cup um ein Querfeldein-Rennen. Dann hätten wir wirklich alles abgedeckt.“