Erstellt am 16. Dezember 2015, 04:53

von Peter Sonnenberg

West Virginia ruft. Der Unterolberndorfer Stefan Ehrentraut (20) nahm ein Stipendium an der Alderson Broaddus University an.

Ab nach Amerika. Footballer Stefan Ehrentraut.  |  NOEN, privat

Jetzt ist es fix: Der Unterolberndorfer Stefan Ehrentraut geht nach Amerika, um seine Footballkarriere voranzutreiben. Er erhielt ein Stipendium auf der privaten Alderson Broaddus University in West Virginia und wird für die dortige Collegemannschaft der „Battlers“ spielen. Seine neue Mannschaft ist ein Division II-College und spielt eine Liga unterhalb der prestigeträchtigen Division I, wo sich die besten US-Teams messen.

Was waren die Gründe für den 20-Jährigen, ausgerechnet dorthin zu wechseln? „Ich hatte einfach die meiste Unterstützung und größte Wertschätzung im Vorfeld. Außerdem kam es mir von allen Angeboten am vertrauenswürdigsten vor.“ Am 10. Jänner fliegt er in die USA, keine drei Tage später geht es mit dem Unterricht los. In Sachen Football stehen bis Ende Februar „nur“ zwölf Trainingseinheiten a, ehe dann das beinharte Offseason-Training beginnt. „Ich habe schon mit meinem neuen Coach gesprochen und bin total aufgeregt. American Football ist in Amerika eine Religion. Das ist kein Hobby oder Spaß, sondern Business und hochprofessionell. Das ist an meiner neuen Uni nicht anders“, weiß Ehrentraut, wie hoch die Erwartungen an seine Person sind.

„Ich werde zudem wahrscheinlich der einzige Österreicher am ganzen Campus sein.“ Eine Ein gewöhnungsphase wird er aber nicht benötigen. Denn das Städtchen Philippi, auf dessen Gebiet die Universität liegt, hat inklusive Stundenten ungefähr 5.000 Einwohner. „Das ist fast so groß wie Wolkersdorf, da fühle ich mich sicher wie zu Hause (lacht).“ Außerdem wird der Unter olberndorfer Sportmanagement und Betriebswirtschaftslehre studieren. Ein Wechsel auf ein Division I-College, und damit zu einem noch besseren Footballteam, ist in Zukunft nicht ausgeschlossen. „Es liegt nur an mir, mich mit guten Leistungen aufzudrängen.“ Zudem ist der Niveauunterschied zwischen den hinteren Division I-Colleges und seiner Alderson Broaddus ohnehin nicht groß.

Die größte Hürde in den letzten Wochen war aber abseits des Feldes: Der ganze Papierkram samt Visa kostete Ehrentraut und Co. Nerven: „So schlimm kann es auf dem Feld gar nicht sein.“ Und wenn er sich sportlich nicht durchsetzen kann? „Dann spreche ich nach vier Jahren wenigstens perfekt Englisch (lacht).“


Zur Person

Stefan Ehrentraut wurde am 12. Mai 1995 geboren und kommt aus Unterolberndorf. Der 193 cm große und 130 kg schwere „O-Liner“ spielte bis jetzt bei den Vienna Vikings. Im Sommer 2014 belegte er mit dem österreichischen Junioren-Nationalteam den vierten Platz bei der U 19-WM in Kuwait City – der bis dato größte Erfolg eines rot-weiß-roten Football-Nachwuchsteams.