Mödling

Erstellt am 19. Oktober 2016, 05:11

von Alexander Wastl

Perfekter Auftakt. Linz stellte zum Bundesligastart keine Hürde für den AS Logistik Badminton Mödling dar – 7:1-Erfolg beim Heimspiel.

Applaus verdient. Die Asse des AS Logistik Badminton Mödling fertigten Linz in der ersten Bundesligarunde deutlich mit 7:1 ab.  |  NOEN, privat

Obwohl dem AS Logistik Badminton Mödling beim Bundesligaauftakt mit Katrin Neudolt, Christoph Syrch und Benjamin Schlemmer gleich drei Stützen fehlten, ließ man den Gästen des BSC 70 Linz keine Chance.

Schon im Herrendoppel wurden die Weichen auf Sieg gestellt: Daniel Graßmück und Dominik Stipsits sowie Luka Wraber und Neuzugang Andras Nemeth ließen nichts anbrennen, feierten sichere Zwei-Satz-Erfolge. Etwas mehr zu kämpfen hatten Bianca Schiester und Reka Sarosi im Damendoppel – erst im dritten Satz (24:22) entschied man die Partie für sich.

Eine wahre Nervenschlacht lieferte sich Wraber mit dem Linzer Gnedt. Erst nach etwa eineinviertel Stunden konnte Österreichs Nummer eins im dritten Satz (23:21) gewinnen. Einzelsiege von Graßmück und Nemeth sowie ein Mixed-Erfolg komplettierten den Mödlinger Kantersieg. Nur Schiester, die die verletzte Neudolt vertreten musste, verlor im Einzel.

„Ein nahezu perfekter Auftakt , wir haben aber sicherlich noch Luft nach oben. In zwei Wochen wird das schon besser aussehen“, konstatierte Trainer Graßmück.