Erstellt am 16. März 2016, 05:44

von Johannes Wiesmann

Starke Fecht-Union. Auch bei den Junioren dominiert die Fecht-Union-Mödling - neun Medaillen bei den österreichischen Meisterschaften.

Therese Burget, Vencel Somos, Nici Benedict, Lukas Haaksma, (stehend v.l.) Ina Kupfer, Iris Margetich, Maximilian Oprzedek und Roman Bereuter (unten v.l.)  |  NOEN, FMU

Mödling bleibt Österreichs Fechthochburg! Und das nicht nur in der allgemeinen Klasse. Auch bei den Junioren sind sie das Maß aller Dinge, wie sie bei den österreichischen Meisterschaften in Linz eindrucksvoll unter Beweis stellten. In acht Bewerben sicherten sich die FUM-Fechter gleich neun Medaillen. Damit entschieden sie auch die Medaillenwertung für sich.

Schon bei den Säbelbewerben am Samstag durfte man sich über die ersten beiden Goldmedaillen freuen. Zunächst holte Iris Margetich, die später auch noch Silber im Team gewann, den Titel im Damensäbel. Bei den Burschen sicherten sich Roman Bereuter, Nici Benedikt, Vencel Somos und Lukas Haaksma den ersten Platz.

Florettfechter überzeugten auf ganzer Linie

Am Sonntag waren dann die Florettfechter gefragt und auch diese überzeugten auf ganzer Linie. Sebastian Auböck und Tobias Grasnek erfochten sich im Bewerb der Burschen Silber und Bronze. Gemeinsam mit Tobias Bresslauer und Max Schubert sicherten sich die Mödlinger auch noch im Team die Silberne. Den krönenden Abschluss lieferten dann aber die Mädels. Zunächst holte Maria Kränkl bei den Florettfechterinnen den zweiten Platz. Gemeinsam mit Iris Margetich, Theresa Burget und Vivien Bögle war Kränkl im Team dann aber nicht zu schlagen, was die dritte Goldmedaille bedeutete.