Erstellt am 18. November 2015, 05:38

von Sven Förster

Gastgeber schaffen Sprung aufs Podest. Die Indoor-Challenge war hochkarätig und international besetzt — dennoch bleiben zwei Trophäen in der Babenbergerstadt.

Knapp an Gold vorbei: Die HGM Ladies scheiterten nach einer grandiosen Vorrunde erst im Penalty-Duell am kroatischen AHTC.  |  NOEN, HGM

Nach einigen Jahren Pause sah die Stadt Mödling wieder einmal ein Vorbereitungsturnier auf die anstehende Hallensaison mit reger internationaler Beteiligung. Nicht weniger als 6 Damen- und 10 Herrenteams gaben sich die Ehre, gespielt wurde im klassischen Format mit je 5 Akteuren am Feld.

Gegen Mannschaften aus Kroatien, Tschechien, Deutschland und Ungarn verkauften sich die Heimischen höchst solide. Die HGM-Ladies zogen mit vier Siegen in fünf Vorrunden-Spielen souverän ins Finale ein, mussten sich lediglich dem AHTC beugen. Ausgerechnet den Kroatinnen stand man im entscheidenden Finale erneut gegenüber, wo Marina Winkler die Sache lange offen hielt — nach einem 1:1 unterlagen die Gastgeber im Penaltyschießen.

Die Herren zogen ins Semi ein, wo sie dem späteren zweiten Kralove unterlagen. Im Spiel um Platz drei traf Bratkowski für die HGM, doch erst Max Pontasch machte im Penalty-Krimi den Sack zu. Torwart Christoph Sandbichler tat das übrige und blieb gänzlich fehlerfrei. Das Finale ging an Wels, HGMs „Zweierteam“ kam auf Rang neun.