Erstellt am 03. Februar 2016, 05:28

von Alexander Wastl

Klasse gesichert. Neudorfs Hockey-Ladies gaben sich in der Abstiegsrelegation keine Blöße und siegten souverän mit 7:1 über Kontrahent Prater.

Jubelstimmung. Die Damen des HC Wiener Neudorf schafften souverän den Klassenerhalt der Bundesliga A.  |  NOEN, Liegle
Eine gewisse Nervosität bei den letzten beiden Trainingseinheiten vor dem großen Showdown. Als die Mädls des HC Wiener Neudorf dann aber am Parkett standen, gab es ziemlich rasch keine Zweifel mehr an dem Klassenerhalt der Bundesliga A.

Die Neudorferinnen starteten allerdings etwas vorsichtig gegen Prater. Die Niederlage im Play-Off-Spiel, wo man eigentlich als bessere Mannschaft verlor, war doch noch in den Köpfen der Spielerinnen. Mit dem Führungstreffer nach sechs Minuten war der Bann allerdings gebrochen. In weiterer Folge erhöhten die Neudorferinnen die Führung auf 3:0, auch ein Gegentreffer noch vor der Pause änderte nichts an der Marschrichtung.

7:1-Kantersieg zum Klassenerhalt

Allen voran Marianne Pultar, die an diesem Tag drei Treffer für „Blau-Gelb“ erzielte, sorgte letztlich für ein Wiener Neudorfer Schützenfest. Neben Marianne konnten sich auch Birgit Pultar, Daniela Dragosits, Katharina Auffinger und Elisabeth Hanisch in die Schützenliste eintragen – Der 7:1-Kantersieg zum Klassenerhalt war perfekt.

Trainer Christian Sedy streute aber nicht nur seiner Offensive Rosen: „Speziell in der Defensive sind wir sehr gut gestanden. Wir haben eigentlich nichts zugelassen.“

Sedy, der auch vor dem Spiel keine Zweifel an dem Klassenerhalt hatte, war sichtlich erleichtert: „Wir haben unseren Job erledigt, und keinen Zweifel aufkommen lassen, welches Team in die A-Liga gehört.“ Obmann Paul Pultar schloss sich an: „Das erklärte Ziel wurde erreicht.“