Erstellt am 11. Mai 2016, 06:04

von Alexander Wastl

Historische „Tigers“. Die U21-Judoka der Volksbank Galaxy Judo Tigers erkämpften bei den Österreichischen Meisterschaften eine historische Ausbeute.

Die U21-Truppe der Perchtoldsdorfer Judo Tigers war in Kufstein nicht zu stoppen.  |  NOEN, privat

Die Judo „Tigers“ auf Rekordjagd: Bei den Österreichischen U21-Meisterschaften waren die Jungtiger nicht zu stoppen.  Die Burschen von Trainer Thomas Haasmann holten in Kufstein nicht weniger als fünfmal Gold, dreimal Silber und zweimal Bronze. Die Tigers sammelten bei den Herren somit mehr Punkte, als alle restlichen österreichischen Vereine zusammen. So kürten sich Marvin Pum (-60 Kg), Matthias Czizsek (-66 Kg), Nikita Pikulenko (-73 Kg), Jo Pacher (-90 Kg) und Aaron Fara (-100 Kg) zu frischgebackenen österreichischen Meistern.

Petar Dordic (-60 Kg), Christopher Wagner (-73 Kg) und Sebastian Schneider (-90 Kg) wurden Vizemeister. Valentino Krnjic (-55 Kg) und Adam Borchashvilli (-66 Kg) holten Bronze. Auch bei den U16-Meisterschaften untermauerten die Perchtoldsdorfer ihre Vormachtstellung: zweimal Gold, sowie je einmal Silber und Bronze.

Die U21-Truppe der Perchtoldsdorfer Judo Tigers war in Kufstein nicht zu stoppen.privat