Erstellt am 16. Dezember 2015, 06:03

von Sven Förster

Marathon mit 92. Harriette Thompson hält den Weltrekord für die älteste Marathonläuferin. Einst wohnte sie zwei Jahre in Perchtoldsdorf.

Harriette Thompson im Cafe Heiner-- als sie Perchtoldsdorf erstmals besuchte, war der Traditionsbetrieb gerade frisch eröffnet worden.  |  NOEN, NÖN
Sieben Stunden 20 Minuten: Das ist jene Zeit, mit der sich Harriette Thompson in die Weltrekordbücher eintrug: Mit 92 Lenzen ist sie die älteste Dame, die jemals das Ziel eines kompletten Marathons sah. Davor streifte sie bereits die Bestzeit der 90 plus Kategorie ein.

Doch die aufgeweckte Läuferin aus North Carolina steht für weit mehr als ein paar Rekorde: Sie wurde in den USA zu einer Ikone des Seniorensports, gilt vielen als Inspiration. NBC, CBS: Die großen Fernesehstationen der Staaten reißen sich um die sympathische Rentnerin. Heute (Mi.) steht sie Markus Lanz bei „Menschen 2015“ auf ZDF Rede und Antwort.

Leidenschaft für das Klavierspiel

Mit der NÖN sprach Thompson schon zuvor über ein abenteuerliches Leben mit einem eindrucksvollen Lebensabend. Schauplatz war nicht ganz zufällig Perchtoldsdorf: „Ich habe hier gewohnt, als ich bei Jörg Demus Klavierunterricht nahm. Ein Jahr lang in den 60ern, danach noch ’mal in den 70ern“, erinnert sich Thompson. Freundschaften von damals – wie jene mit den Familien Derkits oder Wögerbauer – bestehen bis heute. Die Leidenschaft für das Klavierspiel ebenso: „Ich gehe oft Stücke durch, wenn ich laufe.“ Das Piano war lange vor den Laufschuhen Harriettes Steckenpferd.

Sie füllte namhafte Veranstaltungssäle wie die New Yorker Carnegie Hall, ehe sie mit über 70 zum ersten Marathon antrat: „Es war ein Charity-Lauf für Leukämie-Behandlung.“ Diesem San Diego-Marathon ist Harriette treu geblieben.