Erstellt am 15. September 2015, 10:03

von Alexander Wastl

Medaillenregen in Oberösterreich. Der ULC Riverside Mödling trumpfe bei den österreichischen U16- und U20-Meisterschaften in Linz auf.

Erfolgs-Quartett. Amelie Brunner, Leonie Tasch, Verena Ewinger und Leonie Springer (v.l.) schrammten in der 4x100 Meter Staffel nur knapp an der Goldmedaille vorbei.  |  NOEN, Foto: ULC

Der ULC Riverside Mödling stellte bei den österreichischen U16- und U20-Meisterschaften in Linz einmal mehr eine Klasse unter Beweis. Das kleine Team der Mödlinger eroberte bei 400 teilnehmenden Athleten insgesamt neun Medaillen.

Samuel Szihn ließ im Weitsprung über 6,26 Meter im letzten Versuch der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance, holte souverän den österreichischen Meistertitel. Eine Viertelstunde nach Gold im Weitsprung, stand der 14-Jährige bereits wieder über 300 Meter am Start. Dort gab es mit einer persönlichen Bestleistung von 38,39 Sekunden Bronze. Dem nicht genug holte Szihn dann auch noch Bronze im 100-Meter-Sprint (12,02) und das, trotz mäßigen Gegenwindes.

Ebenfalls Medaillen einheimsen konnte Leonie Springer. Die 15-Jährige gewann über 80 Meter Hürden (12,45) Bronze, schlug dann auch noch beim Weitsprung zu. Dort winkte der Vösendorferin mit 5,14 Metern ebenfalls die Bronzemedaille. Unverhofft kommt oft: Die dritte Bronzemedaille sicherte sich Springer mit 38,03 Meter im Speerwurf.

Nach den Einzelbewerben folgte die Staffel über 4x100 Meter. Zusammen mit den Vereinskolleginnen Leonie Tasch, Amelie Brunner und Verena Ewinger entwickelte sich hier ein Kopf-an-Kopf Duell mit der Staffel der Union Salzburg. Trotz neuer Vereinsrekordzeit (51,50) gab es am Ende mit 0,04-Sekunden Rückstand Silber. Für die zwei letzten Medaillen sorgte der U20-Athlet Andreas Futterknecht, der in der Vorwoche noch mit einer Grippe zu kämpfen hatte. Über 110 Meter Hürden (15,02) holte Futterknecht Rang drei, selbiges Spiel auch über 400 Meter Hürden der Athlet mit einem starken Finish ebenfalls Bronze einheimste.
Neben den neun Medaillen überzeugten auch die anderen Athleten mit starken Leistungen und Platzierungen unter den Top sechs.