Erstellt am 20. Januar 2016, 06:13

von Alexander Wastl

Perfekter Auftakt für Ferdinand Habsburg. Ferdinand Habsburg lächelt nach dem ersten Wochenende von der Tabellenspitze der Toyota Racing Series in Neuseeland.

Freudensprung. Ferdinand Habsburg legte in der Toyota Racing Series einen Traumstart hin und führt nach dem ersten Rennwochenende in Neuseeland die Tabelle an.  |  NOEN, zVg
Große Ziele steckte sich Motorsporttalent Ferdinand Habsburg für das Jahr 2016 – der Start verlief jedenfalls mehr als vielversprechend.

Bei den Toyota Racing Series (TRS) in Neuseeland heimste das „1st-Mile“-Talent gleich einen zweiten sowie einen ersten Platz ein und führt nach dem ersten Rennwochenende die Meisterschaftstabelle an. Schon im ersten Rennen demonstrierte Habsburg seine gute Form. Von Startplatz Zwei aus kam der 18-Jährige ideal weg, feierte einen Start-Ziel-Sieg. Von einem speziellen Reglement der TRS profitierte der Kaiser-Urenkel eher weniger.

Der Sieger muss aus einem Hut mit drei Kugeln, versehen mit den Nummern Vier, Sechs und Acht, ziehen. In der gestürzten Reihenfolge der gezogenen Nummern starten die Fahrer dann ins nächste Rennen. Habsburg zog die Acht, startete von ebendiesem Platz. Nach suboptimalen Start musste Habsburg schließlich vom Ende des Fahrerfeldes nach vorne stürmen, letztlich bis auf Platz Sieben.

Besser sah es dann im dritten und letzten Rennen des Wochenendes aus. Dort fuhr Habsburg nach mäßigem Qualifying und Startplatz 14 noch bis aufs Podest vor: Platz Zwei trotz widriger Wetterbedingungen für den Piloten von „Giles Motorsport“. Damit lächelt Habsburg von der Tabellenspitze.
„Was für ein Saisonbeginn! Mein neues Team hat einen unfassbar guten Job gemacht“, freute sich Habsburg.