Erstellt am 15. September 2015, 10:00

von Alexander Wastl

Seehofer siegte. Österreichs Nummer eins, Christine Seehofer, holte in Wiener Neudorf den Einzeltitel bei den Austrian Open.

 |  NOEN, zvg

Christine Seehofer sicherte sich den Einzeltitel bei den Austrian Open im Racketlon, die von 11. bis 13. September 2015 im Franz Fürst Freizeitzentrum in Wiener Neudorf ausgetragen wurden. Das Event zählt zur Super-World-Tour im Schlägervierkampf aus Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis, vergleichbar mit den Grand-Slams im Tennissport. Der 23-jährige Lukas Windischberger wurde zweiter, er unterlag nur Weltmeister und Tour-Dominator Jesper Ratzer.

Für die Weltranglistenerste Christine Seehofer war es der erste Sieg bei einem Super-World-Tour-Event. Im Endspiel schlug sie Österreichs Nummer zwei Bettina Bugl noch vor dem Tennis. Seehofer: „Es ist schön, meinen ersten Super-World-Tour-Sieg daheim zu holen!“ Österreichs Nummer zwei, Lukas Windischberger, fuhr sein bestes internationales Einzelergebnis in Wiener Neudorf ein.

Windischberger mit Finale zufrieden

Der 23-Jährige schlug im Halbfinale dank einer herausragenden Squash-Performance Michi Dickert mit sechs Punkten. Im Endspiel gegen Weltmeister Ratzer musste die Nummer acht der Weltrangliste ihrem Mammutprogramm am Wochenende Tribut zollen und unterlag vor dem Tennis. „Mehr war nicht drinnen, darauf kann ich aufbauen“, meinte Windischberger. Das Highlight des Turnierwochenendes war am Samstag das FIR Champions League Finale zwischen Sportunion Racketpoint Vienna und dem Holbaeck Racketlonklub aus Dänemark. Das knapp dreistündige Duell lag auf Messers Schneide.

Nach dem Squash lagen die Dänen vier Punkte vorne. Windischberger schlug Ratzer im Single 12:10, Christine Seehofer gewann gegen Martina Meiß und das dänische Duo Christiansen/Jaksland konnte die wieder vereinten Krenn/Dickert 11:5 in die Schranken weisen. Das letzte Einzel zwischen Peter Duyck (Belgien) für Racketpoint und Emil Bergander musste die Entscheidung bringen. Der Däne riskierte in den entscheidenden Momenten, wurde belohnt und gewann das Single mit 12:10.

Hintergrund

Christine Seehofer sicherte sich bei den Austrian Open in Racketlon im Franz Fürst Freizeitzentrum in Wiener Neudorf den Einzeltitel.

Die Austrian Open bildeten den Abschluss der Racketlon Super-World-Tour, welche vergangenes Wochenende im Franz Fürst Freizeitzentrum in Wiener Neudorf ausgetragen wurden. Zudem trafen im Zuge der Champions-League die besten acht Racketlon Vereine Europas in Wiener Neudorf aufeinander.

Österreich konnte mit Lukas Windischberger und Michi Dickert sowie Bettina Bugl und Rav Rykowski (Polen) im Mixed die Turniersiege im Doppel einfahren. Das Champions League-Finale holte Holbaeck Racketlonklub.