Vösendorf

Erstellt am 27. Juli 2016, 04:15

von NÖN Redaktion

Pärchen „rockte“ Triple Iron Man. Andrea Tahedl & Thomas Tiefenböck aus Vösendorf gaben in Bad Blumau Gas: Sieg & Platz 5.

Links: Thomas Tiefenböck holte beim „Triple Iron Man“ in Bad Blumau den tollen fünften Platz, wurde viertbester Österreicher. Rechts: Andrea Tahedl, die sich beim „Double Iron Man“ in Neulengbach den Weltmeistertitel holte, siegte beim „Triple Iron Man“ jetzt neuerlich.  |  privat

Thomas Tiefenböck und Andrea Tahedl aus Vösendorf: Sie waren beim „Triple Iron Man“ in Bad Blumau, der satte 11,4 Kilometer Schwimmen, 540 Kilometer Radfahren und 126,6 Kilometer Laufen abverlangte, mit von der Partie. Und sie haben es alles andere als bereut!

Denn: Andrea Tahedl gewann die Damenwertung in unglaublichen 46 Stunden, 22 Minuten und 45 Sekunden! Und Thomas Tiefenböck konnte in der Herrenwertung den sensationellen fünften Rang belegen. Er wurde mit 40 Stunden, 38 Minuten und 15 Sekunden viertbester Österreicher.

Beim „Triple Iron Man“ in Bad Blumau handelte es sich um einen Wettkampf, der zur IUTA World Cup Competition zählt. Und den wollten sich die beiden Vösendorfer (die nicht nur vom Bezirk Mödling, sondern auch von Niederösterreich top-platziert sind) nach ihrer Teilnahme bei der Weltmeisterschaft im „Double Iron Man“ (Neulengbach) vor drei Jahren nicht entgehen lassen. Immerhin wurde Tahedl damals Weltmeisterin ...

Zum Rennverlauf: Nach dem Schwimmen ging die Vösendorferin als letzte Dame auf die Radstrecke, machte auf dieser bereits Zeit gut und zeigte danach eindrucksvoll ihre Ausdauer beim Laufen. „Nach dem Schwimmen die Letzte, aber im Ziel klar die Erste“, strahlte Tahedl übers ganze Gesicht.

Thomas Tiefenböck (auch er kommt aus dem Laufsport) konnte tolle Leistungen im Radfahren und im Laufen abrufen. Beim Schwimmen platzierte er sich im hinteren Feld.

Das Startgeld für die Vösendorfer hatten die Firmen Stipkovits und Prenka berappt. Die beiden Ausdauersportler dankten es mit Sportlerherz ...