Erstellt am 07. März 2016, 14:40

von Claus Stumpfer

Abstieg rückt näher. UTTV Neulengbach findet sich langsam damit ab, kommende Saison nicht mehr in der Landesliga vertreten zu sein. Im Kellerduell mit Traisen erlitt Neulengbach ein 2:6-Auswärtsdebakel und bekam damit auch die rote Laterne retour.

 |  NOEN

Im Kellerduell mit Traisen erlitt Neulengbach ein 2:6-Auswärtsdebakel und bekam damit auch die rote Laterne retour. Gleich zum Auftakt ist eine Vorentscheidung gefallen. Stefan Karl setzte seiner Negativserie ein Ende und bezwang den diesmal etwas schwächelnden Erich Raisinger 3:1. Und da die Neulengbacher mit Unterliga-Spieler Peneder als drittem Mann antraten, sah es danach schon ziemlich finster aus.

Traisens Nummer eins Walter Riel gab sich an diesem Abend keine Blöße, gewann alle seine drei Einzelpartien ohne Satzverlust und auch dem Doppel drückte er den Stempel auf. Kollnberger/Raisinger konnte zwar zwischenzeitlich auf 1:1 verkürzen, unterlagen letztlich aber mit 1:3.

Webers Sieg über Peneder machte dann Traisens Triumph klar. Für Neulengbach scheint der Abstieg unausweichlich. „Ich habe mich damit abgefunden, dass es in der Oberliga weitergeht“, meinte auch Torsten Kollnberger.