Erstellt am 17. November 2015, 04:08

von NÖN Redaktion

Bahledova holte WM-Bronze. Patricia Bahledova klettert bei der Jugend-WM in Indonesien aufs Treppchen.

Patricia Bahledova eroberte bei der Jugend-WM in Indonesien Bronze.  |  NOEN, Gerhard Grafoner
Die beiden SLZ/BORGL-Athletinnen Patricia Bahledova und Kristin Wieninger vom UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten zählen im Kata-Bewerb des Karate zu den weltbesten Youngsters: Bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Jakarta konnte Bahledova bei den Kadetten (U 16) Bronze gewinnen, Wieninger erreichte bei den Juniorinnen (U 18) Platz sieben.

Zehn Jahre nach dem drittem WM-Platz der Pottenbrunnerin Joan Marie Stadler gab es somit wieder eine Jugend-WM-Medaille für Österreich und den St. Pöltner Top-Klub UKC Zen Tai Ryu HAK. Die gebürtige Slowakin bedankte sich damit eindrucksvoll für die Einbürgerung und den ermöglichten Quereinstieg ins St. Pöltner BORG für Leistungssportler.

Kristin Wieninger blieb hingegen mit 1:4 im Viertelfinale an einer Iranerinhängen. In der Trostrunde kam sie über Jugend-Europameisterin Ema Brazdova (Slowakei) nicht hinaus — Rang sieben.

Erhard Kellner, der mit den beiden trainiert, ist aber überzeugt: „Das System stimmt, auch Wieninger steht knapp vor einem solchen Medaillengewinn!“

Insgesamt nahmen 91 Nationen mit über 1440 Sportlern an der WM teil.