Erstellt am 25. Januar 2016, 14:05

von Ernst Klement

Stocksport dominiert. Jugend am Werk Innermanzing war beim Testlauf für die Weltwinterspiele im kommenden Jahr erfolgreich. Im WM-Stadion der Planai wurden heuer die Pro Games eröffnet.

 |  NOEN, Picasa

Diese Spiele dienten als letzter Testlauf für die Welt-Winterspiele im nächsten Jahr, was die große Teilnehmerzahl erklärt — bereits heuer waren über tausend Behindertensportler bei den Bewerben in Graz, Schladming und in der Ramsau am Start.

Die bekannte steirische Gruppe Opus eröffnete den Event und niemand geringerer als die zweifache Ski-Weltcup-Gesamtsiegerin Anna Fenninger sprach den olympischen Eid.

Jugend am Werk Innermanzing war mit zwölf Personen vertreten. Wobei die Innermanzinger speziell beim Eisstockbewerb glänzten, dank der besten Zusammenarbeit mit dem ESV Innermanzing. Neun JiW-Athleten traten im Stocksport an — mit zwei Mannschaften sowie in Einzelbewerben. Die Helmut-List-Halle war Austragungsort der Bewerbe mit 220 Stocksportlern aus drei Nationen.

Im Einzel holten Nicole Melchus und Peter Putsay Goldmedaillen nach Innermanzing. Das Team Innermanzing 2 bestehend aus Veronika Holzschuh, Herbert Luef, Eugenie Ruhalter, Nicole Melchus und Conrad Grath schrammte in ihrer Spielklasse als Vierte knapp an einer Medaille vorbei. Das Team Innermanzing 1 bestehend aus Helmut Tressler, Gabriele Seitz, Peter Putsay und Erwin Andre holte dafür mit hervorragenden Leistungen und ohne Niederlage den Sieg in der höchsten Leistungsklasse.

Somit brachten die Athleten von Jugend am Werk insgesamt sechs Goldene mit nach Hause. „Aufgrund dieser hervorragenden Leistungen konnten wir uns auch für die Special Olympics Welt-Winterspiele im kommenden Jahr qualifizieren“, war die Freude nicht nur bei den Sportlern, sondern auch bei den Betreuern rund um Elisabeth Frühauf groß.

„Die Vision von Special Olympics ist es, mit der positiven Einstellung die Menschen für den Sport zu begeistern, denn auch Bewegung ist für den behinderten Menschen besonders wichtig“, erklärt Frühauf. Die Vorbereitungen für die Welt-Winterspiele 2017 laufen nun auch in Innermanzing bereits an. „Denn wir sind dabei, wenn Österreich wieder eine tolle Sportshow in alle Welt schicken wird“, ist Frühauf begeistert.