Erstellt am 04. Juli 2017, 11:01

Reiterer holte vier Medaillen. Die Athleten des ATSV Ternitz spielten bei zwei Bewerben ihre Stärken aus.

Stark. Alexander Reiterer und Clara Fischer konnten gute Leistungen liefern.  |  ATSV Ternitz

Sie stehen momentan mitten in der Saison – die Leichtathleten aus dem Bezirk. Sowohl die Ternitzer, als auch die Sachsenbrunner durften sich wieder über tolle Ergebnisse freuen.

Ganz stark haben sich die Sportler des ATSV Ternitz bei den World Sport Games in Riga präsentiert. Mario Seyser konnte dabei den dritten Rang beim Speerwurf und den vierten im Hochsprung ergattern. Die Vereinskolleginnen Jana und Katrin Flandorfer holten im Hürdenlauf und im Dreisprung zwei vierte Plätze. Das Tüpfelchen auf dem i gelang Jana Flandorfer mit ihrer Silbermedaille in der Teamwertung beim Staffellauf.

Aber nicht nur bei den World Sport Games waren die Ternitzer erfolgreich. Auch bei den Niederösterreichischen Landesmeisterschaften der allgemeinen und U18-Klasse räumten die ATSVler ordentlich ab. Besonders auftrumpfen konnte der 17-jährige Alexander Reiterer.

Er konnte Gold, Silber und Bronze holen. Den ersten Platz erreichte er im Dreisprung, Zweiter wurde er über den 400 Meter- Hürdenlauf und den „normalen“ Lauf und Dritter im Kugelstoßen. Clara Fischer konnte ebenfalls im Hürdenlauf über 100 Meter die Bronzemedaille ergattern. Reinhard Rathgeb lief auf den vierten Platz.