Erstellt am 26. Januar 2016, 05:18

von Tanja Barta

Beran erobert Stockerl. Die 20-jährige Bezirkssportlerin bestritt innerhalb weniger Tage sechs Rennen und konnte dabei auch noch aufs Podest fahren.

Glücklich. Ines Beran freut sich über den ersten Platz, den sie in der Abfahrt einfuhr.  |  NOEN, Foto: WSV
Kaum vergeht eine Woche, gibt es schon wieder eine neue Erfolgsmeldung von Ausnahmetalent Ines Beran. Die Skisportlerin, die beim WSV Semmering aufgewachsen ist, konnte dieses Mal sogar das Stockerl erobern.
Die vergangenen Tage waren für Beran sportlich gesehen mehr als nur eine Herausforderung. Gleich sechs FIS-Rennen hat das Ausnahmetalent des WSV Semmering in Spital am Phyrn bestritten.

Gleich zu Beginn konnte die 20-Jährige einen Riesenerfolg feiern – sie schaffte es bei der Abfahrt nämlich auf den ersten Platz. Bei der zweiten Fahrt landete Beran dann noch einmal unter den Top Ten, und auch im Super-G konnte sich Ines Beran wieder ganz stark präsentieren. Das sah man dann auch an den Ergebnissen: Beim ersten Rennen wurde sie Zweite, danach Dritte. In der letzten Disziplin, dem Slalom, verpasste das Ausnahmetalent mit den Plätzen vier und fünf nur ganz knapp das Stockerl. „Wir sind wirklich sehr stolz auf unsere Ines“, meint WSV-Obmann Franz Steiner im Namen des ganzen Vereins.

Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt Beran jedoch nicht. Für sie geht es nach nur zwei Tagen Pause schon weiter nach Frankreich. Hier wird die 20-jährige Bezirkssportlerin zwei Europacuprennen im Super-G bestreiten.