Erstellt am 19. Januar 2016, 05:58

von Tanja Barta

Beran will zur WM. Das Ausnahmetalent des WSV Semmering, Ines Beran, will in der kommenden Saison noch mehr angreifen.

Sie kennt nur ein Gas, und das ist Vollgas. Ines Beran fährt seit Mai 2015 für den ÖSV und konnte im Europacup schon gute Ergebnisse erzielen.  |  NOEN, Fotos: WSV

Der WSV Semmering hat schon viele Talente aus der eigenen Schmiede hervorgebracht. Ines Beran ist eines von ihnen. Seit Mai vergangenen Jahres ist sie beim ÖSV-Kader dabei.
„Ich bin derzeit in der Europacup 3-Trainingsgruppe“, erzählt Beran der NÖN. Hier konnte sie bis jetzt auch schon einige Erfolge erzielen. Gleich beim Europacup-Auftakt in Norwegen machte sie es ihren Gegnern nicht leicht. Im Super-G schaffte es das Talent letztendlich auf den guten neunten Platz. Aber nicht nur in dieser Disziplin lässt es die 20-Jährige krachen. Vor Kurzem war sie bei drei Europacupabfahrten am Start. Hier schaffte es Beran auf die Ränge 29, 17 und elf. „Das sind wirklich gute Leistungen. Es geht voran“, lobt der Obmann des WSV Semmering, Franz Steiner.

Auch Beran selbst ist mit ihren bisherigen Leistungen zufrieden. „Im Jänner beginnt die Saison erst so richtig, und da will ich an meine bisherigen Leistungen anschließen und auch noch weiter nach vorne kommen“, so die 20-Jährige. Das nächste Rennen bestreitet Beran am Hochkar. Hier wird sie beim Europacup-Riesentorlauf an den Start gehen.
Für die kommende Zeit hat sich das Skitalent vom Semmering auch schon ein klares Ziel gesetzt: „Ich möchte bei den Juniorenweltmeisterschaften dabei sein.“