Erstellt am 14. Juni 2016, 05:55

von Philipp Grabner

Bock auf‘s Stockerl. Zum 13. Mal verwandelte sich das Zentrum von Bad Erlach in ein Mekka des Laufsports. Der Breitenauer Marius Bock wurde Zweiter.

Auf die Plätze, fertig, los! Bürgermeister und Nationalratsabgeordneter Hans Rädler gab für die Läufer das Startkommando.  |  NOEN, Foto: Philipp Grabner

„Was die Teilnahme der Kids anbelangt, haben wir diesmal ja fast einen Rekord!“ – Lautour-Kommentator Rudi Putz zeigte sich am Sonntagvormittag beeindruckt, wie viele junge Läufer auf das Kommando im Startbereich warteten.

Putz hatte recht, die Zahl der Knirpse und Jugendlichen war tatsächlich beachtlich. Doch auch die Teilnahme am Hauptlauf konnte sich sehen lassen. Marius Bock aus Breitenau, der schon vor dem Startschuss immer als möglicher Sieger genannt wurde, erreichte schließlich Platz zwei – hinter Jan Waldner, der rund 16 Sekunden schneller als Bock lief. Drittplatzierte wurde Severin Faiman aus Wiener Neustadt.

Auch bei den Knirpsen, die 400 Meter Strecke zu bewältigen hatten, konnten Top-Leistungen erzielt werden: Hier lief Jeremy Zottl als Erster durchs Ziel, gefolgt von Helena Rodax und Johanna Gaida. Im Schülerlauf konnte wieder ein bekanntes Gesicht aus dem Bezirk aufzeigen: Alexander Lengl, Läufer beim ATSV Nurmi Ternitz. In knapp über sieben Minuten schaffte Lengl die 2.120 Meter Laufstrecke.

In den Bewerben FunRun und Jugend fanden sich die Ternitzer mit Andreas Rösler wieder auf dem Stockerl – er landete auf Platz zwei. Sieger in dem Bewerb wurde Lukas Herbst, Drittplatzierter Rainer Heinzl.