Erstellt am 07. Juni 2016, 05:25

von Tanja Barta

Bock erobert Gfieder. Schlammig, nass und feucht – so präsentierte sich die Strecke beim diesjährigen Gfiederlauf des ATSV Nurmi Ternitz.

Marius Bock holte sich den ersten Platz.  |  NOEN, Tanja Barta

Die Gfiederwarte in St. Johann ist für viele ein beliebtes Ausflugsziel – vergangene Woche wurde der Weg auf den Berg hinauf jedoch zum Schauplatz des ATSV Nurmi Gfiederlauf.
Über 80 Teilnehmer stellten sich der Herausforderung. „Es wären noch mehr gewesen, wenn das Wetter davor nicht so schlecht gewesen wäre“, ist sich Organisator Patrick Koglbauer sicher.

Da es die Tage zuvor geregnet hatte, war die Strecke für alle Läufer ziemlich anspruchsvoll. „Es war wirklich sehr matschig. Aber wir haben unser Bestes gegeben“, so Koglbauer. Unter die Starter mischte sich auch Lauflegende Marius Bock vom ASKÖ LC Breitenau.

Er gewann den Lauf mit einer Zeit von etwa 33 Minuten. Die beiden besten Ternitzer wurden Thomas Koglbauer und Manuela Kamper. Ebenfalls mitgelaufen ist der Vizebürgermeister aus Ternitz, Christian Samwald. Er errang schlussendlich den 52. Platz bei den Herren.

Nächste Termine

Bad Erlach: 12. Juni
Oberpullendorf: 19. Juni
Höflein: 25. Juni

Bad Schönau: 2. Juli
Aspang: 16. Juli

Trattenbach: 20. August

Wiener Neustadt: 4. September
Hochwolkersdorf: 10. September
Schwarzau: 17. September

Gloggnitz: 2. Oktober
Lanzenkirchen: 9. Oktober
Siegerehrung: 12. November

ERGEBNISSE


 Damen
1. Manuela Kamper 43:00.5 Minuten
2. Erika Haider 43:04.3
3. Melanie Hinum 44:44.6
4. Beatrix Dvorak 47:58.3
5. Sabine Fuchs 48:26.6
6. Helga Zenz 50:35.6
7. Lisa Garlik 51:04.3
8. Ingrid Wagner 51:38.8
9. Waltraud Ritter 51:56.2
10. Christina Peiner 52:55.0
11. Birgit Fath-Jakusch 53:30.0
12. Bettina Brandstetter 54:48.6
13. Brigitte Kögler 56:51.7
14. Christina Schlögl 57:31.9
15. Judith Preiner 57:38.8
16. Margareta Strobl 57:55.1
17. Ida Björkhagen 58:58.7
18. Brigitte Kögler 59:22.4
19. Sandra Happel 59:23.0
20. Silvia Köhler 1:01:01.0 Stunden
21. Bettina Jagschitz 1:01:28.2
22. Magdalena Lackner 1:02:33.6
23. Christina Herzog 1:03:21.5


 Herren
1. Marius Bock 33:10.8 Minuten
2. Thomas Koglbauer 33:25.1
3. Michael Koiser  36:28.8
4. Werner Hirsch 36.49.2
5. Yasin Hersi 37:19.7
6. Gerald Treipl 37.21.6
7. Manfred Schwarz 37:32.1
8. Robert Lammer 37:59.2
9. Lukas Kandutsch 38:06.8
10. Sebastian Pongratz 38:21.3
11. Markus Aflenz 38:47.8
12. Peter Stix 39:06.4
13. Franz Kluwik 39:37.5
14. Peter Gaich 40:00.6
15. Markus Schlager 40:18.1
16. Herbert Kranawetter 40.40.1
17. Eiko Wijnstra 41:04.7
18. Clemens Serloth 41:22.7
19. Jürgen Wedl 41:27.4
20. Thomas Hanickel 42:37.3
21. Harald Maderbacher 42:43.5
22. Benjamin Burdein 42:50.7
23. Szabo Zoltan 43:36.1
24. Markus Janisch 43:54.3
25. Josef Pinter 44:54.7
26. Markus Triebl 45:56.2
27. Manuel Jammertzheim 46:41.0
28. Ivan Desic 46:49.3
29. Alexander Kreuzeder 47:09.5
30. Christian Garlik 47:09.5
31. Gerhard Taschner 47:25.8
32. Friedrich Pewny 47:36.8
33. Thomas Fuhs 48:01.5
34. Christian Wagner 48:07.4
35. Sascha Petkovic 48.11.3
36. Eduard Ponweiser 48:16.5
37. Ernst Riss 49:26.3
38. Bernd Dopplinger 49:54.4
39. Peter Frühwirth 50:04.0
40. Thomas Korzil 50.19.1
41. Martin Riegler 50:56.9
42. Christian Jammertzheim 51:20.4
43. Peter Apfl 54:38.0
44. Helmut Birringer 54:44.0
45. Christian Brandsttter 54:45.0
46. Hermann Dittrich 55:37.6
47. Andreas Filipp 56:10.8
48. Christian Schlögl 57:41.0
49. Erhard Trinkl 57:44.7
50. Franz Ponweiser 58:34.5
51. Jörg Toman 1:01:28.4
52. Christian Samwald 1:01:27.6
53. Marco Schwarzer 1:01:28.6
...