Erstellt am 19. April 2016, 05:24

Bronze für Polleres. Judo / Wimpassinger Judoka stellten ihr Können in Lignano auf die Probe. Für die einzige österreichische Medaille sorgte Michi Polleres. Mit drei Junioren reiste der Judoclub Wimpassing zum European Cup nach Lignano.

Podest. Michaela Polleres landete auf Platz drei.  |  NOEN, Foto: JC Wimpassing

Mit drei Junioren reiste der Judoclub Wimpassing zum European Cup nach Lignano. Michi Polleres sorgte dabei für die einzige Medaille aus österreichischer Sicht.

Der Schützling von Trainer Adi Zeltner beendete vorzeitig ihren Bronze-Kampf nach gelungenem Hüftwurf mit abschließendem Festhaltegriff und sicherte sich damit souverän den dritten Platz. Nur im ersten Kampf gegen die spätere Siegerin Olarte aus Frankreich endete ein offenes Match über die volle Kampfzeit zugunsten ihrer Gegnerin. Polleres sicherte sich die Bronze-Medaille in der Klasse bis 70 kg.

Auch Patrick Ganselmayer startete stark mit zwei Siegen in das Turnier. In einem ausgeglichenen Poolfinale gegen den Brasilianer Rodrigues musste er sich jedoch knapp geschlagen geben. Er landete schließlich auf Rang neun.

Der junge Markus Hirzberger wiederum lieferte in der Klasse bis 66 kg eine weitere Talentprobe ab. Nach einem starken Kampf konnte sein Gegner diesen Kampf noch überraschend drehen und für sich entscheiden.