Erstellt am 21. Juni 2016, 05:25

EM-Starterin Grabner holte sich Tagessieg. Bei der zweiten Runde des Nachwuchscups in Wieselburg waren unter knapp 240 Startern auch die Fighter vom JC Wimpassing dabei.

Coole Jungs. Niklas Vrana, Niklas Weitzbauer und Erik Brunner erkämpften sich gute Platzierungen.  |  NOEN, JC

Auf, auf zur nächsten Runde – das hieß es für die jungen Fighter des JC Wimpassing Sparkasse in der Vorwoche. In Wieselburg ging die zweite Runde des Nachwuchscups über die Bühne, bei dem 238 Starter aus 29 Vereinen und vier Nationen teilnahmen.

Die Judoka des JC Wimpassing Sparkasse wurden von Trainer Erwin Häring betreut.
Im Bewerb der unter Zehnjährigen konnte sich Erik Grabner (-27 Kilogramm) tüchtig den zweiten Platz erkämpfen. Hozan Arslan (-38 Kilogramm) sicherte sich nach einer Niederlage den dritten Rang.
Später ging die U12 an den Start. Niklas Vrana (42 kg) und Niklas Weitzbauer (-46 kg) starteten stark in das Turnier und kämpften sich sehr souverän bis ins Finale vor.

Dort unterlagen sie jedoch beide ihren Kontrahenten und sorgten damit für zwei Medaillen in Silber.
Ebenso wie seine Vereinskollegen musste auch Erik Brunner (-42 kg) eine Niederlage einstecken, letztendlich konnte er aber eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.

Wieder einmal äußerst souverän stellte EM-Starterin Lisa Grabner (-48 kg) ihr Können unter Beweis. In der Altersklasse U16 war Grabner wieder einmal eine Klasse für sich und holte sich schließlich wohlverdient den Tagessieg.