Erstellt am 28. September 2015, 09:33

von Tanja Barta

Erster Titel für Seyser. Die Österreichischen Meisterschaften bedeuten für Nico Seyser einen kleinen Karrieredurchbruch. Er holte erstmals Gold.

Stolz. Trainer Hannes Reiterer war von der Leistung seines Schützlings Nico Seyser begeistert.  |  NOEN, Foto: ATSV

Die Österreichischen Meisterschaften in den Klassen U16 und U20 haben es jedes Jahr in sich. Dieses Mal waren auch einige Athleten des Jugendsportwerks und des ATSV Ternitz am Start.
Einen ganz spannenden Kampf gab es im Speerwurf in der Klasse U16. Hier war Nico Seyser am Start. Er machte es seinen Gegner nicht unbedingt leicht. Wenn er hier gewinnen würde, dann wäre das der erste nationale Titel für Seyser. Bis zum Schluss kämpfte sich der junge Athlet durch. Er beendete den Wettkampf schlussendlich mit einer persönlichen Bestleistung von 53,40 Metern und einer Goldmedaille in seinen Händen. „Ich kann es noch gar nicht fassen“, meinte Nico Seyser nach den Bewerb überglücklich.

Aber auch die Vereinskollegen konnten mit einigen sehr guten Leistungen glänzen. Eine davon lieferte Clara Fischer ab. Sie startete beim Weitsprung in der Klasse U16 und konnte dort den vierten Platz holen. Stefan Schramm und Alexander Reiterer, die ebenfalls in der Disziplin Weitsprung an den Start gegangen sind, konnten sich am Ende die Ränge fünf und sechs sichern.
Für eine Überraschung sorgte Stefan Schramm beim Kugelstoßen. Dort belegte er mit 12,17 Metern Platz fünf.