Erstellt am 18. Mai 2016, 05:54

Große Trauer um eine Kegel-Legende. Ernst Weber, zuletzt Generalsekretär des ÖSKB, verstarb im 67. Lebensjahr, wird am 19. Mai im Kreise der Familie beigesetzt.

Trauer. Ernst Weber verstarb im 67. Lebensjahr.  |  NOEN, Foto: privat

„Es ist ein wirklich schmerzlicher Verlust“, schreibt der Präsident des Österreichischen Kegel- und Bowlingverbandes (ÖSKB), Ludwig Kocsis. Der Wartmannstettner, Ernst Weber, verstarb im 67. Lebensjahr. Sein Leben lang setzte er sich für die Kegelsportwelt ein.

„Für mich als Präsident war Ernstl nicht nur ein wichtiger und unersetzlicher Funktionär und Mitarbeiter, wir waren auch privat gute Freunde, haben uns in vielen Bereichen ideal ergänzt und gegenseitig immer sehr geschätzt“, trauert Kocsis. Seine aktive Zeit im Kegelsport begann Weber in Wiener Neustadt im Jahre 1966. In die Welt der Sportfunktionäre tauchte der Wartmannstettner 34 Jahre später ein. Damals wurde er zum Schriftführer-Stellvertreter der Gruppe Süd beim Landesverband Niederösterreich ernannt.

In weiterer Folge wurde Weber mit immer mehr Funktionen betraut. Er wurde Schriftführer des LV NÖ-Vorstandes, war Vizepräsident im internationalen Verband NBC und zudem der ASKÖ Niederösterreich-Landesreferent für Sportkegeln. Von 2006 bis 2013 war er ÖSKB-Bundessportdirektor Classic und seit Juli 2013 Generalsekretär des ÖSKB. Auch beim SK Wessely Dämmtechnik war Weber einige Jahre an Bord. 2007 bekam er von dem Neunkirchner Verein das Silberne Ehrenzeichen überreicht.

„Wir werden unseren Sportkameraden, unserem Ernstl, stets ein ehrendes Andenken bewahren“, so ÖSKB-Präsident Ludwig Kocsis. Weber wird am 19. Mai im Kreise der engsten Familie beigesetzt.

Zur Person

• Laufbahn
Ernst Weber wurde am 30. September 1949 geboren. Nachdem er die Hauptschule abgeschlossen hatte, absolvierte er das Wirtschaftsförderungsinstitut in Wien und studierte im Anschluss an der Schule für Welthandel. Danach war Weber als Pressesprecher in verschiedenen Sparten tätig. Zudem war er auch in der Gemeindepolitik tätig – 27 Jahre lang mischte er im Gemeinderat in Pitten mit. Zudem war er zehn Jahre lang Vizebürgermeister.

•  Kegelsport
Den Anfang seiner aktiven Karriere startete Weber beim Finanz Wiener Neustadt. Unter anderem war er auch beim SK Wessely Neunkirchen tätig. Das Ende seiner sportlichen Karriere verbrachte er beim ESV Haidbrunn-Wacker Wiener Neustadt.

•  Auszeichnungen
Weber bekam aufgrund seiner zahlreichen Leistungen auch einige Auszeichnungen – unter anderem erhielt er das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich.