Langenlois

Erstellt am 04. April 2017, 04:00

von Philipp Grabner

Sieg für Pasteiner beim MTB-Saison-Auftakt. WSV Payerbach-Sportlerin Lisa Pasteiner setzte sich von Beginn weg an die Spitze und fuhr mit toller Leistung einen Sieg ein.

Voll motiviert. Lisa Pasteiner vom WSV Payerbach lieferte einmal mehr eine tolle Leistung ab.  |  Reinhard Bscherer

Nicht, dass Lisa Pasteiner zeigen müsste, welch großes Talent in ihr schlummert. Und doch hat sie einmal mehr unter Beweis gestellt, dass sie in ihrem Sport eine der ganz Großen ist.

In Langenlois fand der Auftakt zur heurigen MTB-Saison mit einem C1-Rennen statt. Das Rennen – international gut besetzt. Mittendrin: Lisa Pasteiner, Athletin des WSV Payerbach. Durch den Heimvorteil ging sie quasi noch motivierter an den Start. „Sie zeigte der Konkurrenz von Beginn an, dass sie hier nicht zu schlagen ist“, erzählt Richard Hainfellner, Obmann des WSV Payerbach.

Von Beginn an setzte sich Pasteiner sofort an die Spitze des Feldes und gab diese bis zum Ziel nicht mehr ab. „Und konnte somit bereits im zweiten MTB-Rennen den ersten Sieg für ihr neues Ghost-Factory-Racing-Team einfahren“, freut sich Hainfellner über den schönen Erfolg von Pasteiner.

An zweiter Stelle konnte sich die deutsche Nationalteam-Fahrerin Franziska Koch platzieren und der dritte Rang ging an die Kärnterin Corina Druml. „Für Lisa war es ein besonders interessantes Rennen, da sie mit den Elite Damen gemeinsam gestartet ist, aber um eine Runde weniger zu absolvieren hatte. Auch in diesem Feld war Lisa bis zum Schluss immer unter den Top zehn-Fahrerinnen platziert“, so Vereinsobmann Richard Hainfellner.