Erstellt am 13. Oktober 2015, 06:02

von Tanja Barta

Nicht zu stoppen. Eine tolle Leistung beim Lanzenkirchner Ortslauf konnte wieder einmal Wolfgang Mangold liefern. Er holte eine Goldmedaille.

Siegerehrung. Heide Lamberg, Werner Schabauer, Wolfgang Mangold, Patricia Eidler, Siegfried Dissauer, Bernhard Karnthaler und Veranstalter Dino Struger bei der Pokalübergabe.  |  NOEN, Lukas Pötz
Lanzenkirchen war bereits die vorletzte Station der diesjährigen Sparkassenlauftour. Hunderte von Läufern wollten noch einmal beweisen, was in ihnen steckt, und die letzten Punkte für die Gesamtwertung holen.
Bei den Knirpsen lag Matthias Döller mit knapp über zwei Minuten auf dem ersten Platz. Hinter ihm landeten Iris Schmidt und Niklas Gruber.

Auch bei den Kindern und Schülern wurde es sehr knapp. Emil Bezencny überquerte mit einer Zeit von rund drei Minuten das Ziel. Bei den Schülern konnte Jan Bader die Goldmedaille holen. Ebenfalls spannend wurde es beim FunRun. Hier war der Aspanger Pierre Kaltenbacher mit am Start. Mit viel Kampfgeist konnte er das Ziel zehn Sekunden vor seinem Konkurrenten und Zweitplatzierten Andreas Jahn überqueren. Über den dritten Rang freute sich Hubert Ungar.

Beim Haupt- und Juniorenlauf war es jedoch nicht so spannend wie in Gloggnitz. Dieses Mal war nämlich nur der Top-Favorit Wolfgang Mangold am Start. Er wurde seiner Favoritenrolle vollkommen gerecht und holte sich den Sieg in Lanzenkirchen. Auf dem zweiten Platz landete Werner Schabauer. Die Bronzemedaille des Hauptlaufs ging an Ewald Ferstl.