Erstellt am 12. Januar 2016, 05:28

von Tanja Barta

Podest knapp verpasst. Die Bezirkssportler des ARBÖ Sparkasse Neunkirchen erreichten am Ende der Saison noch sehr gute Platzierungen.

Ehrgeizig. Johann Bartl musste sich bei den Österreichischen Meisterschaften in Pernitz nur knapp geschlagen geben.  |  NOEN, Foto: Siraki

Während andere noch Ferien hatten, haben die Radsportler des ARBÖ Sparkasse Neunkirchen schon wieder fleißig die Pedale getreten. Sowohl beim Dreikönigscross als auch bei den Österreichischen Meisterschaften erzielten die Bezirksradler gute Ergebnisse.

Die Bedingungen für das Dreikönigscross in St. Pölten waren alles andere als optimal. Dennoch wagte sich Johann Bartl gemeinsam mit seinen Vereinskollegen Alfred und Dominik Wiedner auf die Strecke. In der Klasse Junioren und Masters war Bartl am Start. Er bewies abermals seine gute Form und erreichte den siebenten Platz. Dominik und Alfred Wiedner belegten in der Kategorie Elite und Amateure den 26. und 37. Rang.

Aber auch bei den Österreichischen Meisterschaften gaben die Sportler des ARBÖ Sparkasse Neunkirchen ordentlich Gas. Allen voran war wieder einmal Johann Bartl in der Klasse Master I. Obwohl es extrem rutschig und der Kurs technisch schwer zu fahren war, verpasste er um lediglich zehn Sekunden den dritten Platz. Dominik und Alfred Wiedner landeten in der Elite- und Amateur-Klasse im Mittelfeld.