Erstellt am 07. Juni 2016, 05:20

von Tanja Barta

Top auf dem Rad. Bei den Straßenmeisterschaften konnte sich der ARBÖ Neunkirchen-Fahrer Markus Willinger Platz zwei sichern.

Gut unterwegs. Patrick Krautwurst fuhr bei den Straßenmeisterschaften der Amateure auf den neunten Platz.  |  NOEN, Foto: ARBÖ

Eine überaus starke Woche haben die Sportler des ARBÖ Sparkasse Neunkirchen hinter sich – bei den österreichischen Straßenmeisterschaften der Amateure zeigten vier von ihnen, was in ihnen steckt.
Markus Willinger, Alfred Schabauer, Franz Petz und Patrick Krautwurst kämpften in Gössendorf um einen weiteren Meistertitel.

„Unsere Fahrer waren von Anfang an rennbestimmend“, freut sich Pressesprecher Helmut Siraki. Besonders Alfred Schabauer konnte sich aus der Gruppe hervorheben und ganze 70 Kilometer lang in der Spitzengruppe mitfahren. Zwei Runden vor Schluss verließen den Ternitzer schließlich die Kräfte. Er hat den Anschluss an die Spitzengruppe verloren, konnte sich jedoch noch auf den vierten Platz retten.

Im Sprint-Finale hielten Franz Petz, Markus Willinger und Patrick Krautwurst ebenfalls gut mit. Sehr stark zeigte sich in diesem Rennen Markus Willinger, der in seiner Altersklasse hinter dem Ex-Profi Peter Pichler den hervorragenden zweiten Platz ergattern konnte. Im Gesamtergebnis bedeutete das den fünften Platz für den Ternitzer.

Vereinskollege Patrick Krautwurst konnte als Neunter noch unter die Top Ten fahren. Franz Petz erreichte als 19. das Ziel, und Alfred Schabauer landete auf Rang 32.
Zur selben Zeit war Karl Artner beim Weinviertler Radcup am Start. Der Obmann des ARBÖ Sparkasse Neunkirchen fuhr auf den fünften Platz in seiner Klasse und landete in der Gesamtwertung auf Rang 18.