Erstellt am 22. Dezember 2015, 06:08

von Tanja Barta

Verdienstzeichen in Gold für Polleres. Nach einer überaus erfolgreichen Saison bekam eines der Aushängeschilder des JC Wimpassing eine hohe Auszeichnung.

 |  NOEN, ERNST REINBERGER

 Sie ist eine der erfolgreichsten, wenn nicht sogar die erfolgreichste Sportlerin im Juniorenbereich. Die Judoka Michaela Polleres bekam für ihre herausragenden Leistungen der vergangenen Saison schon einige Auszeichnungen  – jetzt wurde ihr jedoch eine der wertvollsten verliehen.

Das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich macht die Sammlung an Ehrenzeichen von Polleres nun noch größer – dieses bekam sie für ihre Leistung bei den Olympischen Jugendspielen in China überreicht. Das Ausnahmetalent des JC Wimpassing Sparkasse konnte dort den dritten Rang erreichen. „Sie ist wirklich eine ganz besondere Person. Nichts bringt sie aus der Ruhe“, erklärt Trainer Adi Zeltner den Erfolg von Polleres.

Aber nicht nur in China konnte sie mit ihrer Leistung überzeugen. In diesem Jahr holte Polleres den dritten Platz bei der Junioren-Europameisterschaft, wurde drei Mal Erste und ein Mal Zweite beim European Cup – Leistungen, die nicht viele Judoka in diesem Alter liefern. „Sie ist die erfolgreichste Jugendliche in Österreich“, freut sich Adi Zeltner über seinen Schützling.

Jetzt geht es für das Ausnahmetalent erst einmal in die Konditionsphase. Im Jänner beginnen die ersten Trainingslager, danach geht es für Michaela Polleres zu den Österreichischen Meisterschaften in der Klasse U23.