Erstellt am 12. April 2016, 05:54

von Tanja Barta

Willinger schafft es unter die Top Ten. Beim Fliegerhorst Grand Prix verpasste Willinger in der Amateur-Klasse den Anschluss an die Spitzengruppe.

Top Ten. Markus Willinger schaffte es bei den Amateuren auf Platz acht.  |  NOEN, ARBÖ

Zwei Fahrer des ARBÖ Sparkasse Neunkirchen waren beim Fliegerhorst Grand Prix in Markersdorf am Start. Am Ende schaffte es jedoch nur einer von beiden ins Ziel.
Der Herausforderung in Markersdorf haben sich Helmut Siraki und Markus Willinger gestellt. Siraki startete in der Klasse Masters, musste jedoch schon in der dritten Runde wieder aufgeben. „Ich war mit meinem Material nicht so gut aufgestellt“, begründet der Ternitzer seinen frühen Ausstieg. „Die Strecke war nass und schlammig.

Da konnte ich in der Kurve teilweise nicht mehr bremsen“, erzählt der ARBÖ Neunkirchen-Fahrer weiter.
Markus Willinger konnte in der Klasse Amateure das Rennen beenden. Er nahm rund 80 Kilometer in Angriff. „Schon zu Beginn teilte sich das Feld in mehrere Gruppen“, so Willinger. Doch der Neunkirchner verpasste dabei die entscheidende Gruppe. Dennoch schaffte es Willinger am Ende in der Gesamtwertung auf Platz acht.