Erstellt am 11. Juni 2016, 19:57

von NÖN Redaktion

Badener Damen-Gold geht in die Schweiz. Nach einem hochgradigen Damen-Finale nehmen die top-gesetzten Nina Betschart und Tanja Hüberli die Goldmedaillen des „CEV Satellite Baden 2016 presented by SPORT.LAND.NÖ“ mit in die Schweiz.

Nina Betschart und Tanja Hüberli (Mitte), Rimke Braakman und Jolien Sinnema (links), Nika Daalderop und Joy Stubbe (rechts)  |  NOEN, P. J. Hartberger
Silber geht an Rimke Braakman und Jolien Sinnema aus den Niederlanden. Bronze können sich deren blutjungen Landesleute Nika Daalderop (17) und Joy Stubbe (18) sichern, Katharina Schützenhöfer und Lena Plesiutschnig schrammen an einer Medaille vorbei und werden Vierte.

Die top-gesetzten Xandi Huber und Robin Seidl ziehen bei den Herren mit einem klaren Sieg ins Semifinale ein, wo sie auf die starken und auf zwei gesetzten Polen Maciej Kosiak und Maciej Rudol treffen werden. Das zweite Semifinale werden deren Landsleute Bryl/Kujawiak und die Norweger Usken/Hordvi austragen.