Erstellt am 26. Juli 2016, 15:52

Schwaiger-Partnerin Hansel vor Karriereende. Das Beach-Volleyball-Turnier in Klagenfurt ist am Dienstag mit den ersten Qualifikations-Spielen der Damen eröffnet worden. In einer Pressekonferenz kündigte Barbara Hansel (Partnerin der Großglobnitzerin Stefanie Schwaiger) an, nach der Saison ihre Karriere zu beenden.

Barbara Hansel beendet nach der Saison ihr Karriere.  |  Miriam Primik

Nicht nur die Athleten zeigten sich begeistert von der Stimmung am See, auch Peter Kleinmann, der Präsident des Österreichischen Volleyballverbandes, hatte für das Turnier viel Lob übrig: "Klagenfurt ist die emotionale Trägerrakete für den Beach-Volleyballsport in Österreich. Ohne dieses Turnier hätten wir wohl keine Teams bei Olympia am Start", sagte Kleinmann.

"Habe mir Entscheidung gut überlegt"

Die Rio-Qualifikation verpasst haben Hansel und Stefanie Schwaiger. Für die beiden stehe in den nächsten Tagen im Vordergrund, Spaß zu haben und das Beste zu geben. Für Hansel, die heuer bereits zum 14. Mal in Klagenfurt antritt, wird es allerdings das letzte Turnier auf Klagenfurter Sand: "Nach der Saison werde ich meine Karriere beenden", sagte sie in der Pressekonferenz.

Barbara Hansel wird ihre abschließenden Einsätze mit der Großglobnitzerin Schwaiger Ende August bei den Staatsmeisterschaften am Attersee absolvieren. "Ich habe mir die Entscheidung gut überlegt und mich dazu entschlossen, nach 14 Jahren Spitzensport, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen", sagte die 32-jährige Salzburgerin.

In Klagenfurt tritt die Vize-Europameisterin 2011 damit zum letzten Mal auf der World Tour an. 2009 und 2010 schaffte es Hansel am Wörthersee jeweils mit Sara Montagnolli bis ins Halbfinale.