Erstellt am 27. Mai 2016, 13:15

Beachvolleyball lockt wieder tausende Fans nach Baden. Im Badener Strandbad baggern und pritschen von 8. bis 12. Juni wieder die Beachvolleyball-Profis um Gold, Silber und Bronze und genießen dabei die sensationelle Stimmung unter den tausenden Fans. Fix im Hauptbewerb sind sechs österreichische Teams.

Xandi Huber und Robin Seidl  |  NOEN, Rainer Mirau
200 Spielerinnen und Spieler aus rund 24 Nationen werden in Baden um die Medaillen kämpfen. Bei den Damen werden im Hauptbewerb folgende Teams Österreich vertreten: Katharina Schützenhöfer und Lena Plesiutschnig, Bianca Zass und Valerie Teufl sowie die Zwillinge Nadine und Teresa Strauss.

Letztere sind durch die Wild Card fix im Main Draw. Bei den Herren führen die Publikumslieblinge Xandi Huber und Robin Seidl die Entry List an. Fix im Hauptbewerb sind außerdem die ebenfalls für den BBV spielenden Thomas Kunert und Christoph Dressler sowie die Wild Card-Starter Tobias Winter und Lorenz Petutschnig.

Über 250 Mitarbeiter und Unterstützer – egal, ob in der Turnierorganisation, der medizinischen Versorgung der Spieler, Linienrichter oder Ballkinder uvm. – werden für einen reibungslosen Ablauf des gesamten Events sorgen.

„Hinter diesem Event steht nicht nur viel Herzblut, sondern viel, viel mehr Arbeit“, bestätigt Dominik Gschiegl von der Veranstalteragentur Vision05. „Doch allen macht es Spaß und wir freuen uns schon, wenn es endlich losgeht“, ergänzt Kollege Nicolas Hold.

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm

In wenigen Tagen beginnt jedenfalls der Aufbau des Stadions im Strandbad. Rund um das „CEV Satellite“ gibt es natürlich auch viel Rahmenprogramm für die vielen Besucher. Dabei kann man entweder gemütlich zuschauen oder selbst aktiv werden.

So findet heuer zum zweiten Mal der „spark7 Beachvolleyball Youth Cup“ statt – ein Schüler-Beachvolleyball Turnier. Oder die Student Games, wo sich die Teilnehmer bei zahlreichen Action-Games matchen. TriVolle, Lasertag oder Bubble-Football können gleich auch ausprobiert werden.

Abends ist natürlich nicht Schluss, sondern es geht mit viel Action weiter. Am Freitag und Samstag gibt’s Nachtschwimmen bis 22 Uhr bei der „Caribbean Night presented by spark7“ und danach immer die „Aloha Party“ in der „Zone 30“.