Erstellt am 09. Mai 2016, 14:43

von Bernhard Schiesser

Fuchs stemmte Pokal in die Höhe. Das Wunder ist vollbracht! Christian Fuchs und seine Leicester-Teamkollegen bekamen nach dem 3:1-Heimsieg über Everton den Pokal für​ den Titel in der Premier League überreicht.

Feierstimmung in Leicester: Trainer Claudio Ranieri, Christian Fuchs und Kaspar Schmeichel nahmen den Pokal entgegen.  |  NOEN, AFP PHOTO / ADRIAN DENNIS
Was für eine Stimmung im Heimstadion von Leicester! Die "Foxes" feierten den schon vor einer Woche fixierten Meistertitel im letzten Heimspiel der Saison standesgemäß. Mit einem 3:1-Sieg gegen Everton versetzten Christian Fuchs & Co ihre Fans ein weiteres Mal in Extase. Der Pittener stand als Linksverteidiger wie gewohnt 90 Minuten auf dem Platz. Danach durfte er endlich den Pokal in den Himmel strecken.

Doch nicht nur Christian Fuchs durfte sich über einen Titel freuen. Zwei weitere NÖ-Legionäre hatten am Wochenende ebenfalls Grund zum Feiern. Marc Janko wurde mit dem FC Basel Schweizer Meister. Der Mödlinger ist nach seiner Muskelverletzung zwar schon wieder im Training, den 3:2-Sieg beim FC Zürich verfolgte der 32-Jährige aber dennoch von der Tribüne aus. Janko wollte in Hinblick auf die bevorstehende EM keinerlei Risiko eingehen.

Stefan Maierhofer fixierte mit dem AS Trencin die slowakische Meisterschaft. Vor einer Woche gewann der Gablitzer mit seinem neuen Verein bereits den Pokal-Bewerb. Meisterschaftsentscheidend war am Wochenende ein klarer 4:0-Auswärtssieg beim Tabellenzweiten Slovan Bratislava. Maierhofer wurde nach einer Stunde eingewechselt, blieb aber ohne Treffer.

Niederösterreicher mittendrin

In der Deutschen Bundesliga war auch ein Niederösterreicher bei einer Meisterfeier mittendrin. Der Wullersdorfer Markus Suttner verlor mit dem FC Ingolstadt gegen Bayern München mit 1:2. Die Bayern machten damit den vierten Meistertitel in Serie klar. Suttner spielte als Linksverteidiger durch.

Ein heißes Saisonfinale wartet auf Werder Bremen und Florian Grillitsch. Der Grafenbacher stand beim 0:0 seiner Bremer in Köln 90 Minuten auf dem Feld. Grillitsch & Co stehen eine Runde vor Schluss aber immer noch am Relegationsplatz. Mit einem Heimsieg über Frankfurt könnten die Bremer am Samstag aber den Klassenerhalt fixieren.

Leipzig sicher in Bundesliga

Ganz sicher in der Bundesliga wird in der nächsten Saison RB Leipzig spielen. Mit einem 2:0-Sieg über Karlsruhe machte die Red Bull-Dependance den Aufstieg perfekt. Der Tullnerbacher Georg Teigl verfolgte das Geschehen von der Tribüne aus. Hautnah war dafür Erwin Hoffer bei den Gästen am Geschehen dran. Der Badener wurde bei Karlsruhe in der 57. Minute eingewechselt.

Tolles Saisonfinale für Konstantin Kerschbaumer und den FC Brentford in der englischen Championship (2. Liga). Der Tullner stand beim 5:1-Auswärtssieg gegen Huddersfield bis zur 82. Minute auf dem Feld. Bei den zwei Treffern von Scott Hogan leistete Kerschbaumer mit tollen Passes in die Tiefe die Vorlagen. Für Kerschbaumer geht damit eine turbulente Premierensaison als Legionär zu Ende. Der 23-Jährige bekam es mit drei verschiedenen Cheftrainern zu tun, erkämpfte sich letztlich aber einen Stammplatz. 30 Saisoneinsätze und sechs direkte Torvorlagen können sich durchaus sehen lassen.