Erstellt am 29. Januar 2016, 16:19

von Raimund Bauer

Gallhuber in Italien aufs Podest. Katharina Gallhuber fuhr beim Slalom in Sestriere (Italien) auf den dritten Rang. Katharina Huber landete auf Rang sieben.

Katharina Gallhuber schaffte im italienischen Sestriere den Sprung auf das Podest. Beim Europacup-Slalom sprang der dritte Rang heraus.  |  NOEN, Erich Spiess
Die 18-jährige Göstlingerin sammelt weiter fleißig Europacup-Punkte. Zum ersten Mal ging Gallhuber  mit der Startnummer eins ins Rennen. Insgesamt 37 Hundertstel lag die 18-Jährige hinter der Sestriere-Siegerin Elisabeth Willibald (Deutschland).

Ebenfalls in die Top-Ten fuhr Katharina Huber. Die 20-Jährige schied am Vortag im Riesentorlauf aus. Im Slalom carvte sich die Athletin der Sportunion Waidhofen auf Platz sieben.