Erstellt am 10. Januar 2016, 19:03

Hypo NÖ verlor Achtelfinalhinspiel im Cupsieger-Cup klar. Hypo Niederösterreich steht im Handball-Europacup vor dem Aus.

Symbolbild  |  NOEN, Bilderbox

Im Achtelfinal-Hinspiel im Cup der Cupsieger musste sich der österreichische Serienmeister am Sonntag beim zweifachen EHF-Cup-Sieger Team Tvis Holstebro 28:42 (12:21) geschlagen geben, und geht damit nur mit minimalen Aufstiegschancen ins Heimrückspiel am Samstag in der Südstadt. Nathalie Hagman war mit zwölf Toren Topscorerin.

Hypo war in der ersten Gruppenphase der Champions League ohne Punkt ausgeschieden und in den Cupsiegerbewerb umgestiegen. Der letzte internationale Hypo-Sieg datiert vom 14. März 2015.