Erstellt am 30. Dezember 2015, 17:07

von APA Red

Nationales Tournee-Kontingent ohne Diethart. Thomas Diethart, der Gewinner der Vierschanzen-Tournee 2014, fehlt im nationalen Kontingent für die Österreich-Bewerbe der 64. Auflage. Der Springer aus Michelhausen (Bezirk Tulln) wurde nach einem Abschlusstraining in Innsbruck am Mittwoch nicht für die Bewerbe in Innsbruck (3.1.) und Bischofshofen (6.1.) nominiert.

 |  NOEN, Wallner
Die Coaches der Trainingsgruppe zwei, Florian Liegl und Andreas Mitter, einigten sich auf jene Springer, die zuletzt beim Kontinentalcup in Engelberg dabei waren. Zu ihnen zählt mit Andreas Kofler ein weiterer früherer Tourneesieger (2010).

Für Diethart käme die Tournee nach Knieproblemen und einer dreiwöchigen Trainingspause wegen eines Ödems im Herbst noch zu früh, erklärte Liegl. "Er hatte keine gute Vorbereitung und ist nicht gut in den Kontinentalcup gestartet", sagte der Ex-Springer. "Sein Anspruch ist der Weltcup, aber er ist noch nicht so weit."

Beim jüngsten Kontinentalcup in Engelberg hatte Clemens Aigner einen ersten und einen zweiten Platz erreicht. Die weiteren Springer im nationalen Kontingent sind Florian Altenburger, Elias Tollinger, Philipp Aschenwald, Markus Schiffner und Andreas Kofler.