Euratsfeld

Erstellt am 22. Juni 2016, 11:34

von Daniela Führer

SRG Maria Enzersdorf zum dritten Mal Cup-Sieger. Packende Spiele, heiße Temperaturen und Verletzungspech – zum dritten Mal in Folge setzte sich das SRG Maria Enzersdorf im Endspiel gegen die SMS Wiener Neustadt beim U15 Raiffeisen Junior Cup-Landesfinale in Euratsfeld (Bezirk Amstetten) durch.

Am Dienstag bestritten die vier besten U15-Schulmannschaften des Landes in Euratsfeld das Raiffeisen Junior Cup-Finale. Beim ersten Halbfinalspiel standen sich die SMS Wiener Neustadt und die SMS Scheibbs gegenüber. Die Wiener Neustädter setzten sich in einem heiß umkämpften Spiel mit 2:1 durch. Beim zweiten Halbfinale fegte das SRG Maria Enzersdorf ihre Rivalen der ESM Mödling mit 4:2 vom Platz.

So kam es zur selben Paarung im Finalspiel wie schon die letzten Jahre: Die SMS Wiener Neustadt kämpfte gegen das SRG Maria Enzersdorf um den ersehnten Landesmeistertitel. Die beiden Mannschaften waren sich über das ganze Spiel einander ebenbürtig. Das Spiel endete schließlich 1:1, wenngleich nicht nur den Schlusspfiff des Schiedsrichters. Es war eine schwere Verletzung eines Spielers der SMS Wiener Neustadt in der Nachspielzeit, die das Spiel schließlich beendete. Der Bursch musste ins Krankenhaus gebracht werden. Er klagte über starke Schmerzen, da er sich bei einem Aufprall am Ellbogen verletzt hatte.

Nach einer längeren, verletzungsbedingten Pause stellten sich schließlich die Mannschaften des SRG Maria Enzersdorf und der SMS Wiener Neustadt zum Elfmeterschießen auf. Die ersten Spieler beider Mannschaften zeigten starke Nerven und platzierten die Bälle souverän im Tor. Nur ein Spieler der SMS Wiener Neustadt traf am Ende ganz knapp nur die Stange, was den Sieg – übrigens zum dritten Mal in Folge – für das SRG Maria Enzersdorf unter Kapitän Tin Vastic, Sohn von Fußballlegende Ivica Vastic, bedeutete. Der Jubel und die Freude bei der Mannschaft, ihren Betreuern und ihren zahlreich mitgereisten Fans war natürlich riesig groß.

Übrigens setzte sich beim Elfmeterschießen um Platz 3 die SMS Scheibbs gegen die ESM Mödling mit 5:4 durch.