Erstellt am 02. November 2015, 11:47

von Bernhard Schiesser

SKN St. Pölten fordert Titelfavorit LASK. St. Pöltens Kicker haben am Dienstag die Chance eine Duftmarke in punkto Titelkampf zu setzen. Doch die aktuelle Sportwoche bietet nicht nur Fußballhighlights.

Die Woche der Wahrheit für den SKN St. Pölten: Darf die Elf von Karl Daxbacher am Dienstag gegen den LASK und am Freitag in Wiener Neustadt jubeln, dann winkt der Titelkampf.  |  NOEN, Wolfgang Wallner
Titelkampf oder doch nur ein Platz im Niemandsland? Diese Frage beschäftigt die St. Pöltner Kicker seit Wochen. Zuletzt gelangen auswärts stets Siege, die durch Heimpleiten wieder entwertet wurden. Diesmal simuliert SKN-Trainer Karl Daxbacher im Spiel gegen den LASK sogar ein Auswärtsspiel, um den Heimfluch endlich zu besiegen. Anpfiff in der NV Arena ist am Dienstag um 18.30 Uhr.

Zur selben Zeit bekommt es der SC Wiener Neustadt in Floridsdorf mit dem FAC zu tun. Die Elf von Trainer Günter Kreissl glänzte zuletzt mit starken Leistungen. Mit einem weiteren Sieg gegen das Schlusslicht könnten die Neustädter einen weiteren Schritt weg von der Abstiegszone machen.

"Feiertag" des NÖ-Fußballs

Am Freitag ist dann ohnehin ein "Feiertag" des NÖ-Fußballs. In Wiener Neustadt kommt es ab 20.30 Uhr zum Derby gegen St. Pölten. Das erste Kräftemessen im September gewannen die Hauptstadtkicker mit 2:0.

Eine Etage höher wird es für die Admira am Samstag wieder ernst. Ab 18.30 Uhr wartet mit Altach ein äußerst unangenehmer Gegner auf die Südstädter. Die Vorarlberger bezwangen zuletzt Meister Salzburg mit 1:0. Nach zuletzt drei Ligenspielen ohne Sieg hofft die Admira aber trotzdem auf drei Punkte.

In der Südstadt wird es aber auch schon am Mittwoch spannend. Und zwar nicht im Fußballstadion, sondern in der Halle. Österreichs Herren-Handball-Nationalteam empfängt im Rahmen der WM-Qualifikation ab 20.25 Uhr Rumänien. Am Samstag wollen die in den vergangenen Jahren so erfolgreichen Handballer in Finnland einen weiteren Schritt Richtung Endrunde in Frankreich tun.

Volleyballer schweben auf der Euphoriewelle

Auf einer Euphoriewelle schweben derzeit die Volleyballer der SG Waldviertel. In den ersten drei Ligaspielen gelangen ebenso viele Siege. Am Samstag kommt es in der Zwettler Halle ab 19 Uhr zum NÖ-Derby gegen Bisamberg. Ein weiterer Sieg der SG Waldviertel wäre keine Überraschung. Amstetten trifft ebenfalls am Samstag ab 19.30 Uhr in Enns auf Supervolley Oberösterreich.

Auch die Korbjäger sind am Wochenende im Einsatz. Für die Lions aus Traiskirchen geht es am Samstag ab 19 Uhr gegen Kapfenberg darum, den jüngsten Sieg gegen den Tabellenzweiten Fürstenfeld zu bestätigen. Klosterneuburg bekommt es am Sonntag (18 Uhr) mit Fürstenfeld zu tun.