Erstellt am 28. Oktober 2015, 05:32

von Bernhard Schiesser

Kuhnle und Thiem auf NÖ-Sport-Thron. Die Wildwasser-Kanutin und das Tennis-Ass wurden zu den NÖ-Sportlern des Jahres gewählt. Admira ist Team des Jahres.

Die ehemaligen NÖ-Sportler des Jahres Benjamin Karl, Beate Schrott und Werner Schlager waren erste Gratulanten von Corinna Kuhnle.  |  NOEN, NÖN
Landeshauptmann Erwin Pröll und Sportlandesrätin Petra Bohuslav luden zur Sport.Lounge 2015 und die NÖ-Topsportler kamen in Scharen.

Nicht nur die aktuelle Athleten-Riege gab sich in der St. Pöltner NV Arena ein Stelldichein, sondern auch viele ehemalige NÖ-Sportgrößen bat das Sportland NÖ auf die Bühne. Ob Michaela Dorfmeister, Thomas Sykora, Eva Janko oder Franz Stocher – die Moderatoren Christiane Teschl-Hofmeister und Andy Marek kamen gar nicht damit nach, die vielen WM- und Olympia-Medaillen der Sport-Legenden aufzuzählen. Im Mittelpunkt standen aber freilich die aktuellen Sportstars. Allen voran die Höfleiner Kanutin Corinna Kuhnle und Lichtenwörths Tennis-Ass Dominic Thiem, die sich die Einzelwertungen sicherten.

x  |  NOEN, NÖN


Pröll dankte ihnen allen: „Sie geben und gaben unserem Bundesland Identität und Selbstvertrauen. Das sind tolle Vorbilder für die Jugend.“ Siegerin Kuhnle ließ es sich nicht nehmen auch der zweitplatzierten Kathrin Zettel zu gratulieren: „Du kannst stolz sein auf deine großartige Karriere.“ Thiem war überwältigt: „Wenn mir vor einem Jahr jemand gesagt hätte, dass ich heute hier stehe, hätte ich das nicht für möglich gehalten.“

Die Sieger

  • Frauen: 1. Corinna Kuhnle (Kanu), 2. Kathrin Zettel (Ski Alpin), 3. Jennifer Wenth (Leichtathletik).
  • Herren: 1. Dominic Thiem (Tennis), 2. Stefan Fegerl (Tischtennis), 3. Benjamin Karl (Snowboard).
  • Mannschaft: 1. Admira Wacker (Fußball), 2. Weinviertel NÖ (Tischtennis), 3. FSK St. Pölten Spratzern (Fußball).
  • Nachwuchs: 1. Jessica Pilz (Klettern), 2. Georg Parma (Klettern), 3. Viki Wolffhardt (Kanu).
  • Versehrten: 1. Claudia Lösch (Ski Alpin), 2. Andreas Onea (Schwimmen), Patrick Mayrhofer (Snowboard).