Erstellt am 03. Mai 2016, 08:04

von Bernhard Schiesser

Thiem verliert Finale. Lokalmatador Philipp Kohlschreiber zog Youngster Dominic Thiem im Endspiel von München den Zahn.

Nichts wurde es mit dem sechsten ATP-Turniersieg für Dominic Thiem. Der Lichtenwörther verlor das Finale von München.  |  NOEN, DPA/Müller

Mit einer Umarmung und nicht wie gewohnt mit einem Handschlag gratulierte Dominic Thiem seinem Kontrahenten Philipp Kohlschreiber nach der 6:7,6:4,6:7-Niederlage im Finale von München.

Zeichen dafür, dass Österreichs Youngster und der 32-jährige Bayer freundschaftlich verbunden sind. Kohlschreibers Art, Tennis zu spielen, ist dem Lichtenwörther aber alles andere als sympathisch. Die Nummer 27 der Welt fand nämlich so etwas wie das Gegengift für die druckvollen Schläge Thiems. Mit seinen hoch abspringenden Topspin-Schlägen nahm Kohlschreiber dem Spiel des 22-Jährigen immer wieder das Tempo.

Kampflos ergab sich der Niederösterreicher aber nicht seinem Schicksal. Im Entscheidungssatz bereits 2:5 zurück, schaffte Thiem, nach Abwehr von zwei Matchbällen, im letzten Moment das Rebreak. Im entscheidenden Tiebreak hatte Kohlschreiber aber den längeren Atem. „Schmerzhaft, aber das Turnier hat einen würdigen Sieger“, gratulierte Thiem Kohlschreiber fair.