Erstellt am 02. November 2015, 15:35

von APA/Red

Thiem besiegte Mannarino in erster Paris-Runde. Der Niederösterreicher Dominic Thiem hat den Hauptbewerb des Pariser Masters-1000-Tennisturniers mit einem Drei-Satz-Erfolg gegen den Franzosen Adrian Mannarino eröffnet.

 |  NOEN, APA (AFP)

Der 22-Jährige besiegte den Lokalmatador am Montag 6:2,5:7,6:2 und stellte damit im Head-to-Head mit dem 27-jährigen Weltranglisten-42. auf 2:0. In der zweiten Runde trifft Thiem auf den Südafrikaner Kevin Anderson (11).

Österreichs Nummer eins startete gegen Mannarino mit einer 4:0-Führung. Danach wurde der erste Satz nach 31 Minuten mit dem Aufschlag beendet, ohne dass Thiem einen Breakball gegen sich hatte. Im zweiten Durchgang musste Thiem beim Stand von 5:6 das Break zum Satzverlust hinnehmen. Im Entscheidungssatz nützte der Niederösterreicher seinen ersten Breakball zum 3:2 und nahm dem Franzosen auch dessen viertes Service ab. Nach 1:52 Stunden Spielzeit verwandelte Thiem seinen zweiten Matchball zum 6:2.

Gegen Anderson hat der Weltranglisten-19. aus Lichtenwörth alle drei Vergleiche verloren - vor gut einem Jahr in Tokio wie heuer bei den Australian und den US Open. Der 29-jährige Anderson, zuletzt beim Wiener Stadthallen-Turnier Viertelfinalist, ist Weltranglisten-Zwölfter. Er hatte in der französischen Hauptstadt wie alle der 16 Gesetzten ein Erstrunden-Freilos.

Im dritten Satz war es ziemlich offen

Thiem zeigte sich in einer Videobotschaft auf Facebook "sehr glücklich", das Match gegen Mannarino gewonnen zu haben. "Ich habe sehr gut begonnen, 6:2. Dann hat Mannarino besser zu spielen begonnen, hat mit dem einzigen Breakball den zweiten Satz gewonnen. Im dritten Satz war es ziemlich offen, ich habe dann das Break gemacht, es mit großer Mühe bestätigt, dann war das Match eigentlich gelaufen."

"Es ist das letzte Turnier des Jahres und ich will natürlich noch mal alles versuchen und es vielleicht ausnützen, dass einige Spieler schon müde sind und so gut wie möglich das Jahr abschließen", sagte der 22-Jährige.