Erstellt am 13. März 2016, 21:38

von APA/Red

Thiem mit zwei gewonnenen Tiebreaks in Indian Wells weiter. Der Niederösterreicher Dominic Thiem ist Sonntag beim Masters-1000-Turnier von Indian Wells mit einem 7:6(4),7:6(3)-Sieg gegen den Qualifikanten Jozef Kovalik in die dritte Runde eingezogen.

 |  NOEN, APA
Österreichs Tennis-Star tat sich gegen Slowaken recht schwer, in den Entscheidungen der Sätze spielte er aber seine Stärke in Tiebreaks aus. Nächster Gegner ist Michael Berrer (GER) oder Jack Sock (USA-21).

Thiem breakte seinen 23-jährigen Gegner zwar gleich, das Rebreak kam aber zum 2:2 und damit recht bald. Österreichs Nummer eins vergab daraufhin als Rückschläger gleich sieben Chancen auf eine 4:3-Führung und musste bei 4:5 sogar einen Satzball abwehren. Im zweiten Durchgang ließ der 22-jährige Lichtenwörther drei Breakbälle ungenutzt, mit dem Service ging es ins Tiebreak. Da zog Thiem auf 6:2 davon und verwertete nach gesamt 1:47 Stunden seinen zweiten Matchball.

Im Head-to-Head mit dem Weltranglisten-182. stellte das ÖTV-Ass auf 2:0, vor vier Jahren hatte Thiem bei einem Future in Marokko Kovalik in drei Sätzen besiegt. Nun war es sein erstes Match als Weltranglisten-13., da der Sieger der heurigen Turniere von Buenos Aires und Acapulco in der ersten Runde ein Freilos gehabt hatte. Inklusive Davis Cup war es schon wieder Thiems achter Einzelsieg in Folge. Bis zur Halbfinal-Niederlage im Februar in Rio de Janeiro hatte er auch acht Erfolge in Serie angesammelt.

Im Vorjahr war Thiem in der ersten Indian-Wells-Runde gescheitert, einen kleinen Punktezuwachs kann er also schon verbuchen. Dem Gewinner von fünf ATP-Turnieren fehlen aktuell in der Weltrangliste 285 Zähler auf den zehnten Rang. Die Partie Berrer gegen Sock war bei diesem Millionen-Turnier für die Nacht auf Montag (MEZ) angesetzt.