Erstellt am 19. Mai 2016, 19:28

von APA/Red

Thiem schaltete im Nizza-Viertelfinale Seppi aus. Dominic Thiem hat beim Tennis-Turnier in Nizza seinen zweiten Sieg gefeiert und das Halbfinale erreicht.

 |  NOEN, APA (AFP)

Der 22-jährige Niederösterreicher, der bei dem Sandplatz-Event Titelverteidiger und auch als Nummer eins gesetzt ist, bezwang am Donnerstag den Italiener Andreas Seppi (ATP-41.) 6:3,6:3. Im Kampf um den Einzug ins Finale trifft die ATP-Nummer 15. am Freitag auf einen ungesetzten Linkshänder.

Thiem begann wie aus einem Guss und nahm Seppi mit seiner ersten Breakchance gleich dessen erstes Aufschlagsspiel ab. Danach servierte der Lichtenwörther locker zum 6:3 aus. Im zweiten Satz gelang dem Österreicher im härter umkämpften siebenten Game das vorentscheidende Break.

Beim Stand von 5:3 nahm er dem siebentgereihten Südtiroler noch einmal das Service ab. Nach knapp mehr als einer Stunde Spielzeit verwandelte Thiem seinen ersten Matchball und stellte damit im Head-to-Head-Vergleich mit Seppi auf 1:0.

In der Vorschlussrunde bekommt es Thiem mit einem ungesetzten Spieler zu tun. Das Linkshänder-Duell des Franzosen Adrian Mannarino (ATP-Nummer 63) mit dem Argentinier Guido Pella (54) war am Donnerstagabend noch im Gange. Gegen Pella hatte Thiem im bisher einzigen Aufeinandertreffen heuer im Halbfinale von Rio de Janeiro unerwartet klar 1:6,4:6 verloren, die zwei Partien gegen Mannarino waren an ihn gegangen. Das Semifinale findet am Freitagnachmittag (zweite Partie nach 14.30 Uhr) statt.

Gewinnt Thiem auch dieses Match, wartet auf ihn das vierte Endspiel in der laufenden Saison. In Buenos Aires sowie in Acapulco hatte er sich im Februar jeweils den Turniersieg geholt, in München hatte er sich Anfang Mai dem deutschen Philipp Kohlschreiber knapp geschlagen geben müssen. Im Vorjahr hatte der Österreicher in Nizza seinen ersten Turniersieg gefeiert.